Start NEWS SPORT Historisch: Kroatin Marija Čičak leitete als erste Frau Wimbledon-Männerfinale
WIMBLEDON

Historisch: Kroatin Marija Čičak leitete als erste Frau Wimbledon-Männerfinale

(FOTO: Screenshots Youtube)

Der Kroatin Marija Čičak (43) wurde am Sonntag eine besondere Ehre zuteil: Sie wurde die erste Frau in der Geschichte von Wimbledon, die bei einem Herren Finale Schiedsrichterin sein durfte.

Zu einem längst überfälligen Schritt kam es am Sonntag beim Wimbledon-Finale der Herren zwischen dem Serben Novak Đoković und dem Italiener Matteo Berrettini: Zum ersten Mal in der Geschichte des Sports leitete eine Frau das Finale der Männer. Am Samstag wurde Marija Čičak von den Organisatoren als Schiedsrichterin für das große Highlight-Match bekannt gegeben.

Die 43-Jährige hat früher selber Tennis gespielt und hat auch schon Erfahrung beim traditionsreichen Rasenklassiker: Čičak hatte 2014 in Wimbledon das Damenfinale geleitet und war bereits bei drei Olympischen Spielen im Einsatz. Die Kroatin leitete das Finale im All England Club souverän. Wimbledon war das letzte der großen Grand-Slam Turniere, bei welchem noch keine Frau Schiedsrichterin bei den Männerfinals war. Bei den Australian und den French Open war 2007 die Französin Sandra de Jenken Pionierin und bei den US Open 2015 Eva Asderaki-Moore aus Griechenland im Einsatz.