Start News Panorama Vučić baut ein Haus in Bosnien: er kehrt zu seinen Wurzeln zurück
PRÄSIDENT VON SERBIEN

Vučić baut ein Haus in Bosnien: er kehrt zu seinen Wurzeln zurück

(Foto: Screenshot)

Der serbische Präsident Aleksandar Vučić hat mit seiner Familie beschlossen, sein Haus in Čipuljić (Bugojno) in Bosnien neu zu bauen. Seine Wurzeln stammen von dort.

Der Präsident von Srbija, Aleksandar Vučić, hat nie einen Hehl daraus gemacht, dass seine Wurzeln in einem Dorf in der Nähe von Bugojno, Bosnien und Herzegowina, liegen. In einem Video unter diesem Link werden sein Cousin und seine Nachbarn interviewt.

Zlatko Vučić, sein Cousin, sagte in einem Interview, dass er froh ist, dass Vučić zurück ist und dass er früher geholfen hat. Der Präsident hilft auch den Einheimischen, sagte er, aber es wäre besser, wenn es mehr Fabriken gäbe.

Vučićs Vater Anđelko, der in Bugojno “Bato“ genannt wird, wurde im Exil unweit von Belgrad geboren. Anđelkos Mutter Dragica, die aus Šipovo stammt, floh nach dem Zweiten Weltkrieg nach Serbien. Nach dem 2. Weltkrieg kehrten sie nach Bugojno zurück, wo Aleksandars Vater aufwuchs und zur Schule ging, bevor er zum Studium nach Belgrad ging. Dort lernte er seine heutige Ehefrau, die Mutter von Vučić, kennen. Aber sie kehrten viele Male nach Bugojno zurück, auch als der Präsident noch ein kleines Kind war.