Start NEWS POLITIK Vučićs Angelobung gleicht einem Kirtag
INAUGURATION

Vučićs Angelobung gleicht einem Kirtag

Vucics Angelobung - Volksfest
(FOTO: zVg.)

„Ein pompöses Spektakel, welches der Machtdemonstration und der Ablenkung von gesellschaftspolitischen Themen dient“, so Radio Slobodna Evropa.

Hierbei handelt es sich um die zweite Feier bzw. Zeremonie, welche der neugewählte serbische Präsident Aleksandra Vučić anlässlich seines Wahlsiegs ausrichten.

LESEN SIE AUCH: Serbien bekommt lesbische Ministerpräsidentin (VIDEO)

Der serbische Präsident nominierte gestern zum ersten Mal in der Geschichte des Landes eine Frau für den Posten des Premiers. Zudem hat sie sich offen zu ihrer Homosexualität bekannt.

Neben diversen Musikern und Promo-Ständen, an welchen die Tourismusdestinationen in Serbien präsentiert werden, werden bei der großen Angelobungsfeier heute Abend mehrere tausend Gäste erwartet – darunter auch 60 hohe internationale und regionale Politiker.

Das Heeresorchester, die Ehrengarde, ein Kinderchor und Aufritte von Kunst- und Kulturvereinen, sowie typische serbische Blasmusiker (trubači) sind nur ein Teil des geplanten Programmes.

Der Politologe Dušan Spasojević von der Fakultät für Politikwissenschaft in Belgrad beschreibt die Angelobung als großes inszeniertes Spektakel:

LESEN SIE AUCH:

„Vučićs Ziel ist es, dass jeder von seinem Präsidentschaftsmandat spricht und daraus ein riesiges Spektakel, ein Volksfest gemacht wird. Aus diesem Grund fand die Vereidigung im Parlament Serbiens statt und die zweite Inauguration in der Öffentlichkeit. Daher handelt es sich um ein politisches Spektakel, mit welchem der Wahlsieg hervorgehoben und die Positionen für die kommenden Wahlen und politischen Diskussionen gestärkt wird.“