Start News Panorama Wer im Winter Strom spart, soll bezahlt werden!
SPARFÜCHSE AUFGEPASST!

Wer im Winter Strom spart, soll bezahlt werden!

STROM_GELD
(FOTO: iStock)

Jetzt bietet ein Stromnetzbetreiber Geld für Haushalte, die bei bestimmten Stoßzeiten auf stromintensive Tätigkeiten komplett verzichten.

Personen, die diesen Winter keinen Strom verwenden, sollen dafür bezahlt werden. So eine Belohnung sei laut dem britischen Stromnetzbetreiber National Grid umweltfreundlicher und günstiger, als Kraftwerke mit fossilen Brennstoffen zur Stromerzeugung zu betreiben.

Haushalte sollen stromintensive Tätigkeiten wie Wäsche oder Kochen verschieben, an denen der Stromverbrauch allgemein niedriger ist.

Alle nicht verbrauchten Kilowattstunden sollen ausbzehalt werden. Eine Kilowattstunde soll umgerechnet sieben Euro ergeben. Allerdings ist die Voraussetzung, dass man einen Smartmeter hat. Der erste Test mit zahlreichen Teilnehmern verlief positiv.

120 Euro Strombonus

Die hohen Strom-Preise machen auch vielen Österreichern große Sorgen. Nun gibt es gute Nachrichten: Für bestimmte Personen wird ein Strom-Bonus kommen.

Das Land Vorarlberg wird aus den Erträgen des Vorarlberger Energieversorgers illwerke vkw rund 554 Millionen Euro bekommen, davon 27 Millionen Euro als Sonderdividende. Das Geld soll für die Versorgungssicherheit, sowie die Energiewende verwendet werden.

Außerdem gibt es für Haushalte einen Strombonus von 40 Euro und Personen, die einkommensschwach und von der GIS befreit sind, bekommen sogar 120 Euro. Bei der nächsten Jahresrechnung werde der Betrag automatisch berücksichtigt, so die Aussichtsratssitzung.

Quelle: Heute