Start Corona Wie gefährlich ist die österreichische Corona-Variante? Das sagen die Experten
REKOMBINATION

Wie gefährlich ist die österreichische Corona-Variante? Das sagen die Experten

(FOTO: iStockphoto)

Nachdem in vielen Teilen der Welt neue Varianten des Coronavirus entdeckt wurde, ist es nun auch in Österreich so weit. Experten geben jedoch Entwarnung.

„Erste SARS-CoV-2 Rekombinanten in Österreich. In Proben wurde eine noch nicht beschriebene Rekombination von BA.2 mit dem Spike von BA.1.1 bestätigt“, schreibt Mikrobiologe Andreas Bergthaler auf Twitter.

Bisher bestehe laut Experten jedoch noch kein Grund für Beunruhigung. Man erwarte keine markanten Unterschiede zu bisher bekannten Corona-Varianten. Zu einer ähnlichen Einschätzung kam auch die Virologin Monika Redlberger-Fritz. Gegenüber „Heute“ erklärte sie, dass es „vom medizinischen Standpunkt her ist es noch zu früh“ sei, „um zu sagen, ob es sich um eine besorgniserregende Variante handelt.“

Variante in Österreich nicht überraschend

Redlberger-Fritz fügte hinzu, dass es auch nicht überraschend sei, dass man in Österreich eine Rekombination des Coronavirus gefunden hat. Man suche intensiv danach. Außerdem sei es nichts Neues, dass sich das Coronavirus rekombiniert. Bergthaler erklärte diese Prozesse auf Twitter und postete auch Grafiken dazu: