Start News Chronik
WIEN

Wohnungsbrand in Meidling: Männer sprangen aus drittem Stock

Feuerwehr-Meidling
(FOTO: iStockphoto/Tim Freitag)

Ein Wohnungsbrand in der Tichtelgasse in Wien-Meidling nahm am Sonntagnachmittag ein dramatisches Ende. Zwei Männer sprangen aus dem dritten Stock, einer der beiden Männer schwebt in Lebensgefahr. Schaulustige behinderten die Einsatzkräfte.

Zunächst konnten die Einsatzkräfte nicht so schnell wie nötig zum Unfallort vordringen, weil rund 50 Schaulustige die Operation behinderten. Außerdem hatten zufällige Beobachter des Brandes Matratzen und Leintücher auf der Straße vor dem Haus ausgelegt und einen der Männer zum Springen aufgefordert.

Als die Einsatzkräfte eintrafen, befand sich ein ca. 35-jähriger Mann nach dem Sprung aus dem dritten Stockwerk in kritischem Zustand. Die Feuerwehr konnte wegen des Schwerverletzten keine Drehleiter einsetzen und musste auf das Sprungkissen zurückgreifen, um den zweiten Mann aus der brennenden Wohnung zu bergen.

Der zweite, jüngere Mann sprang aus derselben Wohnung auf das von der Feuerwehr vorbereitete Sprungkissen, aber er wurde nach den Worten von Einsatzleiter Feiler entweder beim Sprung oder beim Verlassen des Sprungkissens, das immerhin ca. zwei Meter hoch ist, verletzt. Wie die Rettung mitteilte, wurde der Mann mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht.

Es wird vermutet, dass der Brand in der Küche der Wohnung ausgelöst wurde, teilte ein Sprecher der Feuerwehr mit.

Wie finden Sie den Artikel?