Start Infotainment Lifestyle “Frauen haben genug Herausforderungen – Abnehmen soll keine davon sein!”
INTERVIEW

“Frauen haben genug Herausforderungen – Abnehmen soll keine davon sein!”

Geschäftsführer Chris Steiner verriet uns im Interview, was Abnehmen im Liegen so besonders macht. (FOTO: zVg./ Igor Ripak)

Abnehmen im Liegen wurde in den letzten Monaten zu einem wahren Hype. Eine revolutionäre Ultraschallbehandlung, die Umfangreduktionen von zwei bis fünf Zentimeter in nur 45 Minuten verspricht – und das ganz ohne Sport, oder Ernährungsumstellung – klingt fast schon zu schön um wahr zu sein. Wie wirksam Abnehmen im Liegen wirklich ist, verdeutlichte Geschäftsführer Christopher Steiner im KOSMO-Interview…

KOSMO: Wie bist du zum ersten Mal mit dem Ultraschallgerät in Berührung gekommen bzw. wer hat dich auf diese Technologie gebracht?
Christopher Steiner:
Im Zuge eines anderen Deals wurde ich förmlich dazu gezwungen. Üblicherweise führen meine Mitarbeiter Trends ein, und berichten mir anschließend davon. Dieses Mal war es jedoch so, dass die wichtigsten Angestellten für Innovationen auf Urlaub waren, und so musste ich herhalten und mich für das Ultraschallgerät interessieren, es testen und lernen, wie es funktioniert, um mein Wissen anschließend auch entsprechend weitergeben zu können. Was dann geschah war wirklich bemerkenswert, denn ich habe einige skeptische Kundinnen eingeladen, die grundsätzlich Neues vehement ablehnen, und selbst sie waren hin und weg und sofort begeistert von dem Gerät. Man muss sich das vorstellen – zwei bis fünf Zentimeter pro Mess-Stelle nach 45 Minuten – und das ganz ohne Sport – gigantisch. Dann habe ich mich gefragt, wie eine 15 Jahre alte Technologie derart unbekannt sein kann? Die Antwort war schnell klar – es lag am Marketing – Sport im Liegen wollen wir nicht akzeptieren – ABNEHMEN IM LIEGEN – dagegen schon.

LESEN SIE AUCH: Warum Abnehmen im Liegen wirklich funktioniert!

  

Wir befinden uns mitten in der Vorweihnachtszeit, die ja so manche Leckereien für uns bereit hält. Zwar kann und will kaum einer den süßen Versuchungen der nächsten Wochen wiederstehen, dennoch plagen uns im Anschluss häufig Schuldgefühle.

 

Sind die Ergebnisse wirklich langanhaltend bzw. wie können Langzeiterfolge gewährleistet werden?
Zunächst ist die Frage, was bedeutet langanhaltend? Man wird schließlich auch nicht über Nacht dick, genauso lässt man sich beispielsweise die Zähne bleachen und muss es sechs Monate später wiederholen. Der entscheidende Punkt ist aber, dass diese Methode sehr wohl nachhaltig und höchst effektiv ist. Das bestätigen allein die Erfolge unserer Kundinnen und vor allem die Studienergebnisse aus der Schweiz. Fakt ist aber – man kann nicht zwölf Monate im Jahr schlämmen, und sich dann ein Sixpack erwarten.

Welche Botschaft hast du für die Skeptiker da draußen?
Ganz einfach – ausprobieren! Die Testbehandlung kostet normalerweise 99 Euro, wir bieten sie um nur 29 Euro an. Sollte man nicht mindestens 3 Zentimeter verlieren, ist die Session gratis. Keine Nebenwirkungen, garantierter Erfolg und Geld-zurück-Garantie besser geht es also gar nicht!

Ist Abnehmen im Liegen eigentlich für jedermann geeignet?
Einzig und allein Schwangere sollten sich der Behandlung nicht unterziehen. Ansonsten handelt es sich um ein vollkommen unbedenkliches, medizinisches Gerät aus der Schweiz, das höchste Qualität verspricht.

An welchen Standorten kann man Abnehmen im Liegen ausprobieren?
Wir bieten Abnehmen im Liegen mittlerweile an zehn Standorten in Wien, fünf in Niederösterreich, und drei in Oberösterreich an. Weitere Standorte sind für 2018 geplant. Terminvereinbarungen sind ganz einfach unter www.abnehmenimliegen.at möglich.

Wie gelingt es dir immer, die neuesten Trends am Beautymarkt ausfindig zu machen? Nach Power Plate und EMS, jetzt Abnehmen im Liegen…
Ehrlich gesagt spielen hier zwei Komponenten eine Rolle. Zunächst hatte ich Glück, denn man kann Dinge, wie diese nicht planen. Bei Abnehmen im Liegen befand ich mich gerade inmitten einer schweren Trennung, und war mit dem Kopf eigentlich ganz wo anders – dennoch war ich aufmerksam und dafür bereit, mich mit der Thematik zu befassen.

Der zweite Faktor ist Mut. Schließlich habe ich die Wirkung dahinter erkannt, und die bemerkenswerten Erfolge der Kundinnen zur Kenntnis genommen. Genau an den Problemzonen (Bauch, Beine und Po) habe ich massiv investiert – sowohl Geld als auch Zeit und Energie – und dann ein Team gesucht, mit dem ich es einführen konnte. Klar hätte es auch scheitern können – aber Glück und Mut sind gute Freunde – wenn sie sich begegnen, kann nichts mehr schief gehen.

Aus welchem Grund habt ihr euch bewusst nur auf die weibliche Zielgruppe spezialisiert?
Der Grund ist einfach – Frauen haben genügend Herausforderungen, da soll ihnen das Abnehmen und schön sein leicht gemacht werden – die Männer können sich ruhig im Gym abmühen (lacht).

Zu guter Letzt – Wie sieht es mit deinen Plänen für 2018 aus?
Das vergangene Jahr war sehr gut zu mir, und in erster Linie wünsche ich mir Gesundheit für meine Familie und mich. Des weiteren werden wir uns mit meinem Team stark darum bemühen, vielen Kundinnen auf einfache Weise beim Abnehmen zu helfen, und dies an vielen verschiedenen Standorten in Österreich. 20 bis 30 neue Orte sind ein realistisches Ziel.

Vorheriger Artikel“Wir müssen ein neues Bild von Sarajevo zeigen!” (GALERIE)
Nächster Artikel20 Jahre Titanic: 10 bisher unbekannte Zahlen & Fakten rund um den Film
Fragen oder Anregungen? Wir freuen uns auf Ihr Mail an redaktion[at]kosmo.at!