Start NEWS PANORAMA Ab 2021: Verbot für Einwegplastik ist beschlossene Sache!
UMWELTSCHUTZ

Ab 2021: Verbot für Einwegplastik ist beschlossene Sache!

einwegplastik
FOTO: iStockphoto

In Brüssel wurde dem Verhandlungsergebnis vom EU-Ministerrat zugestimmt, das ein Verschwinden von Einwegprodukten wie Kunststoffbesteck und -teller innerhalb von zwei Jahren forderte.

Bis 2021 müssen Einwegprodukte wie Kunststoffbesteck und -teller vom Markt verschwinden – das fixierte nun die EU-Richtlinie zur Verringerung von Einwegplastik.

Zudem wurde von den EU-Staaten ein Sammelziel von 90 Prozent für Plastikflaschen vereinbart, das bis 2029 erreicht werden soll. Bis 2025 müssen Plastikflaschen zumindest 25 Prozent wiederverwertete Kunststoffe enthalten, bis 2030 mindestens 30 Prozent.

Einwegkunststoffartikel sind Produkte, die ausschließlich für den einmaligen oder kurzzeitigen Gebrauch vorgesehen sind und zur Gänze oder teilweise aus Kunststoff produziert werden.

Sinn und Zweck der neuen EU-Richtlinie ist eine Reduktion des Plastikmüllaufkommens.