Start News Chronik „Abstand halten“: Kunde bekommt Watsche mit 2-Kilo-Steak
ATTACKE IM SUPERMARKT

„Abstand halten“: Kunde bekommt Watsche mit 2-Kilo-Steak

FLEISCH_STEAK_SUPERMARKT
(FOTO: iStock)

Weil er seine „persönlichen Sphäre“ verletzte und zu nahe gekommen ist, klatschte ein Mann, einem älteren Herren 2-Kilo-Fleisch ins Gesicht.

In einem Supermarkt in Bochum kam es zu einer Attacke an der Fleischtheke. Am Samstag stand ein 53-Jähriger in der Schlange, kam dabei jedoch einem weiteren Kunden zu nahe. Dieser empfand den angeblich zu kleinen Abstand als unangemessen und reagierte.

„Hau ab hier oder ich hau dir gleich in die Fresse“, drohte der 48-Jährige. Der Ältere trat zwar einen Schritt zurück, das reichte dem Vordermann jedoch nicht. Mit voller Wucht soll dieser mit einem knapp zwei Kilogramm schweren, argentinischen Rinderfilet ausgeholt und es dem 53-Jährigen ins Gesicht geklatscht haben.

Das Opfer brachte sich daraufhin in Sicherheit und alarmierte die Polizei. Gegenüber den Beamten gab der Täter zwar seine Handlung zu, meinte jedoch, dass seine „persönlichen Sphäre“ verletzt wurde. Die Exekutive vermerkte eine Anzeige wegen Körperverletzung.

Der Gewatschte erlitt durch den Schlag leichte Verletzungen und wurde in ärztliche Betreuung übergeben.