Start NEWS PANORAMA Ärger um Corona-Party auf Ottakringerstraße
CORONA-GEFAHR

Ärger um Corona-Party auf Ottakringerstraße

CORONA_CLUB_PARTY_TANZEN
(FOTO: iStock)

Kurz nach den Lockerungen der Corona-Maßnahmen, fallen bei der Party-Szene alle Hemmungen und es wird bedenkenlos gefeiert.

Derzeit kursieren Spekulationen um eine zweite Corona-Welle, die in Österreich eintreffen könnte. Dabei ist besonders Wien gefährdet, da hier 80% der neu Erkrankten leben, so berichtete „KOSMO.at“.

Die Gefahr eines erneuten Ausbruchs steigt, da die Wiener-Partyszene wieder zum Leben erwacht ist und für hemmungslose Exzesse ohne Einhaltung der Hygienemaßnahmen. Mittlerweile etablieren sich „Hot-Spots“ die ebenso beworben werden – unter anderem die Ottakringerstraße.

Ganz weit voran: Club West im 16. Gemeindebezirk, wo Nachtschwärmer mit viel Alkohol feiern, aber auch der Scotch Club in der Innenstadt lockt am Samstagabend mit vielen Menschen und wenig Hygiene.

Am Donaukanal steigt die Party zwar Open-Air, dennoch drängen hunderte Menschen einander entlang des Wassers, was mehrere Polizeieinsätze auslöste. Da alle Lokale um 1 Uhr zusperren müssen, sammeln sich viele auf der Straße oder am Kanal, um weiter Party zu machen.