Ärzte übersehen Schwangerschaft bei Mann: das Baby kommt tot zur Welt

TRAGISCH

Ärzte übersehen Schwangerschaft bei Mann: das Baby kommt tot zur Welt

1693
Schwangerer Mann bringt totes Baby auf die Welt
Das Kind war bei der Geburt bereits tot und konnte nicht wiederbelebt werden. (FOTO: Smybolbild iStock)

Teile diesen Beitrag:

Trotz Schwangerschaftstest, Wehen und Blasensprung reagieren die Ärzte nicht auf den Mann, weshalb das Kind kurz vor der Geburt starb.

Mit starken, wiederkehrenden Unterleibsschmerzen meldete sich der 32-jährige Hayden Cross in einem Krankenhaus in den USA. Bei der Aufnahme erklärte er der Krankenschwester, dass er als Frau geboren wurde und dennoch wollten die Ärzte, trotz Schwangerschaftsverdacht, zunächst keinen Test durchführen.

Bis das Fachpersonal sich bereit erklärte den Mann auf den möglichen Zustand zu untersuchen, war es für das Baby bereits zu spät.

Hayden hatte sich zuvor einer Testosteron- und Medikamententherapie unterzogen, weil er aber seine Krankenversicherung verloren hatte, musste er beide absetzen. Seine Menstruation hatte er sein Jahren nicht mehr gehabt, weshalb er auch die Schwangerschaft nicht bemerkte.

Nachdem er bereits die Wehen verspürte wagte der Mann einen Schwangerschaftstest, der positiv ausfiel. Kurze Zeit darauf platzte auch schon die Fruchtblase. Im Krankenhaus angekommen erklärte er seine Situation, aber die Ärzte reagierten nicht. Erst Stunden später bemerkte eine Medizinerin beim Abtasten, dass er nicht übergewichtig, sondern tatsächlich schwanger war.

Auf der nächsten Seite könnt ihr nachlesen wie die Geburt verlaufen ist!

Teile diesen Beitrag: