Aktion gegen Balkan-Kriminalität: 15 Festnahmen in Österreich

EUROPAWEITER EINSATZ

2230

Aktion gegen Balkan-Kriminalität: 15 Festnahmen in Österreich

Symbolbild (FOTOS: iStockphoto)

Im Rahmen einer europaweiten Polizeiaktion wurde gegen vom Westbalkan ausgehender Kriminalität ermittelt. Im Fokus standen Drogen- und Fremdenrechtsdelikte.

In den vergangenen Tagen kam es so auch in Österreich zu 15 Festnahmen nach dem Drogen- und Aufenthaltsgesetz. Wie ein Sprecher des österreichischen Bundeskriminalamtes bestätigte, wurden bei zwei Hausdurchsuchungen Waffen und Suchtmittel sichergestellt.

Knapp 3.000 Personen überprüft
Insgesamt 214.147 Personen, Fahrzeuge und Lokale wurden während dieser Aktion europaweit durch Polizeibeamte überprüft. In Österreich waren es 2989 Personen und 923 Fahrzeuge. Unter anderem wurden auch Handys beschlagnahmt, weshalb das Bundeskriminalamt auf einige neue Ermittlungen hofft. Der Einsatz wurde bereits Anfang des Jahres vorbereitet und von Spanien koordiniert.

Teile diesen Beitrag: