„Albanischer Adler“: Miss Serbia aus Wien sorgt für Aufregung (VIDEO)

SHITSTORM

14476

„Albanischer Adler“: Miss Serbia aus Wien sorgt für Aufregung (VIDEO)

Miss-Serbia-Doppeladler-Kosovo-Albanien
(FOTO: YouTube-Screenshot)

Bei einem Schönheitswettbewerb im Kosovo kam es zu einem handfesten Skandal, der für hunderte Schlagzeilen in der Balkanmedienlandschaft sorgt.

Irina Jovanka, die selbsternannte „Miss Serbia of Freedom“ zeigte mit ihren Händen den Doppeladler, das Symbol Albaniens, bei einer Misswahl im Kosovo. Hunderte Fotographen lichteten die serbische Miss dabei ab. Es dauerte nicht lange, bis serbische Tageszeitungen und Newsportale von Irinas „beschämender“ Aktion (Telegraf.rs) und ihrem „nie dagewesenen Skandal“ (Kurir.rs) berichteten.

Der Doppeladler wird von vielen Serben als Provokation und Symbol für Großalbanien empfunden. Man erinnere sich nur an den handfesten WM-Skandal, als die Schweizer Nationalteamspieler mit kosovarischen Wurzeln, Xherdan Shaqiri und Granit Xhaka, sowie der Teamkapitän Stephan Lichtsteiner beim Spiel gegen Serbien mit dem „albanischen Adler“ provozierten. (KOSMO berichtete)

Wienerin gar keine „Miss Serbia“
Die Chefin der Modelagentur „Miss Yu“ und Veranstalterin der Misswahlen in Serbien, Vesna de Vinča erklärte im Interview für „Kurir“, dass Irina Jovanka keinen offiziellen Bewerb gewonnen habe. „Das Ganze ist eine Lüge. Ich glaube, sie weiß nicht, was sie damit anrichtet“, fügte sie hinzu.

Jovanka, eine Wienerin mit serbischen Wurzeln, verteidigte sich damit, dass der Doppeladler ein „Zeichen des Respekts“ und „ganz normal“ sei. Unter den zahlreichen negativen Kommentaren auf ihrem Instagram-Profil gibt es jedoch auch einige, die in ihrer Geste das Denken einer „neuen Generation“ sehen, die die verfeindete Vergangenheit ruhen lässt.

Die Videos findet ihr auf der zweiten Seite!

Teile diesen Beitrag: