Start News Panorama Amazon&Co könnten in Erfahrung bringen, wie hoch deine Miete ist und ob...
BANKDATEN

Amazon&Co könnten in Erfahrung bringen, wie hoch deine Miete ist und ob du sie zahlst

BANKOMAT
(FOTO: iStock)

Firmen soll es künftig möglich sein Zugriff auf die Bankdaten der Kunden zu bekommen. Dies würde bedeuten, dass Amazon oder Apple tiefe Einblicke in die finanzielle Lage ihrer Kunden bekommen würden.

Ab Samstag dem 13. Januar könnten Unternehmen wie Ebay, Google, Amazon und viele andere Firmen alle Kontodaten eines Kunden der letzten 90 Tage abrufen, berichtet „Morgenpost“.

Dies bedeutet, dass die Unternehmen einiges über die Finanzen der Kunden in Erfahrung bringen könnten, um so besser auf sie eingehen zu können. Wie hoch ist die Miete? Wann wird was und wie viel bestellt? Oder wie „flüssig“ ist der Kunde? Das sind Informationen auf die die Onlinehändler Zugriff hätten.

Durch die neue Regelung für den Zahlungsverkehr in Europa (PSD2) wird dies ermöglicht. Für die Umsetzung dieser Richtlinien hätten die Banken eine Übergangsfrist von 18 Monaten. Internetkonzeren würden somit durch die Genehmigung der Kunden einen Zugang auf Kontodaten erhalten, der bisher nur den Banken zugestanden ist.

Es wird davon ausgegangen, dass viele Dienstleistungen wie Kreditkarten oder Online-Dienste nicht ohne den Zugriff auf das Konto angeboten werden, wie „godmode-trader.de“ schreibt.

https://www.kosmo.at/diese-informationen-musst-du-sofort-von-deinem-facebook-profil-loeschen/