Start News Panorama Ampeln mit Fußgängererkennung: Intelligentes Kamerasystem soll Passanten beobachten
ZUKUNFT

Ampeln mit Fußgängererkennung: Intelligentes Kamerasystem soll Passanten beobachten

(Foto: iStock)

Die Wiener Fußgängerampeln werden im kommenden Frühling aufrüsten. Ein Kamerasystem soll erkennen, ob Fußgänger die Straße überqueren wollen, und dann auf Grün zuschalten.

Derzeit gibt es etwa 200 Ampeln mit Druckknöpfen. Diese sollen nun durch Kameras ersetzt werden. Eine Ampelkamera für Fußgänger wird derzeit an einer Kreuzung in Favoriten getestet. Um welche Kreuzung es sich dabei handelt, bleibt geheim, damit das Testergebnis nicht verfälscht wird, laut “wien.orf.at“.

LESEN SIE AUCH: 190 Nationen in der Bundeshauptstadt vertreten: Jeder Dritte Wiener im Ausland geboren

In den vergangenen zehn Jahren ist die Wiener Wohnbevölkerung um elf Prozent bzw. um fast 190.000 Menschen angewachsen.

 

Künftig sollen Passanten von Ampeln “beobachtet” werden, ob diese die Straße überqueren möchten. Dadurch erübrigt sich das Suchen nach dem Druckknopf. Das Kamerasystem würde das Verhalten von Menschen erkennen, ob sie nur Warten oder tatsächlich den Zebrastreifen passieren möchten.

LESEN SIE AUCH: Bunte Lichter und Naschereien: Die schönsten Christkindlmärkte Wiens

Der Duft von Zimt und Keksen zieht durch Wien. Zur schönsten Zeit im Jahr öffnen die Weihnachtsmärkte ihre Pforten. Wir haben die beliebtesten für euch herausgesucht.

 

Vorheriger ArtikelDen Haag: Urteil gegen Mladic gefallen – Lebenslänglich für den Ex-General
Nächster ArtikelZusatztermin am 3.Dezember – KOSMO verlost 2×2 Tickets für “Audicija”
Fragen oder Anregungen? Wir freuen uns auf Ihr Mail an redaktion[at]kosmo.at!