Start News Panorama Apple gesteht Fehler bei iPhone X und 7
TECHNIK

Apple gesteht Fehler bei iPhone X und 7

(FOTO: iStockphoto)

Nicht wenige User klagen über Probleme mit den teuren Smartphones. Laut Werbung können sie alles, jedoch gerade bei der Grundfunktion eines jeden Handys – dem Telefonieren – weißen die zwei Modelle Fehler auf.

Die User sind entnervt: während das iPhone 7 ihren Nutzern anzeigt, dass kein Netz verfügbar ist, berichten zahlreicher iPhone X-Besitzer, dass man Anrufe nicht entgegennehmen kann, weil der der Bildschirm nicht schnell genug aus dem Standby „aufwacht“.

LESEN SIE AUCH: Apple bedauert iPhone-Drosselung und macht Akku-Wechsel für Kunden günstiger

Seit Jahren besteht der Verdacht, dass ältere iPhones in einigen Situationen langsamer gemacht werden. Der Konzern will nun nach der Aufregung den Akku-Wechsel günstiger machen.

Eine offizielle Stellungnahme gab es vonseiten des Herstellers Apple bisher nur zum 7er Modell. Einige Chargen des iPhone 7 würden leiden an einem Hardware-Problem, das zu Problemen mit dem Telefon führt. Verantwortlich für das „No Service“, bzw. das vermeintlich nicht verfügbare Netz, sei eine fehlerhafte Hauptplatine.

X-Besitzer warten genervt
Hunderte Nutzer schildern, dass das Display den iPhone X mehrere Sekunden schwarz bleibt, bis man abheben kann. Andere berichten davon, dass der Anruf stark verzögert und aus diesem Grund nicht entgegengenommen werden kann.

Diese Vorfälle scheinen seit dem Jahreswechsel immer häufiger zu sein. Auch die neue Version des Betriebssystems iOS 11.25 half nicht, das Problem zu beheben.

LESEN SIE AUCH:

Betroffene Modelle
Betroffen sind hier Modelle, die zwischen September 2016 und Februar 2018 hergestellt und die in den USA, Hong Kong, Japan, China und Macao vertrieben wurden. Europäische Chargen sind laut diesen Informationen von dem Problem nicht betroffen.

Modelle, die man bei Apple kostenlos austauschen kann, tragen die Kennnummern A1779, A1660 und A1780.