Start NEWS Aus diesem Grund wurde Drogerieware um 96 Prozent teurer
EINKAUF

Aus diesem Grund wurde Drogerieware um 96 Prozent teurer

HANDEL_PREISE_CORONAKRISE_CORONAVIRUS_SUPERMARKT_DROGERIE_TOILETTENPAPIER_PREIS_ANSTIEG_BEZAHLEN_KASSA_GELD_FINANZEN
(FOTO: iStock)

Durch die Corona-Krise herrscht bei einigen Waren eine hohe Nachfrage, was den Gesamtpreis beim Einkauf steigen lässt.

Zurzeit müssen Kunden bei ihrem Drogerie-Einkauf bis zu 96 Prozent mehr ausgeben. Haushalts- und Pflegeprodukte kosten durch die Corona-Krise nun um ein vielfaches mehr.

Laut der Arbeiterkammer seien die preiswerten Produktlinien wegen der großen Nachfrage teilweise nicht mehr verfügbar. Günstige Eigenmarken würden schnell verkauft werden, weshalb nur noch teure Markenprodukte übrig bleiben würden.

Auch die Preise für Lebensmittel sollen angestiegen sein, hierbei handelt es sich aber nur um eine Erhöhung von 3 Prozent. Anfangs kauften auch hier Kunden gerne, massenhaft die günstigen Produkte ein.

Vorheriger Artikel“Wir sind auf Kurs”: so geht es in Österreich weiter
Nächster Artikel„Mi smo na pravom putu“: dalji planovi za Austriju
Fragen oder Anregungen? Wir freuen uns auf Ihr Mail an redaktion[at]kosmo.at!