Australierin beschuldigt kroatischen Fußballer: „Er hat mich sexuell belästigt“

VERHAFTET

Australierin beschuldigt kroatischen Fußballer: „Er hat mich sexuell belästigt“

3191
Marko Šimić muss bis 9. April in Australien bleiben, bis der Fall nicht geklärt ist. Foto: Instagram/Marko Šimić

Teile diesen Beitrag:

Der kroatische Fußballer Marko Šimić (Persia Jakarta) ist mit Vorwürfen der sexuellen Belästigung konfrontiert.

Der aus Rijeka stammende Stürmer, der in der indonesischen Liga ein absoluter Star ist, war mit seinem Klub „FC Persia Jakarta“ zum Asien-Cup nach Australien gereist. Nach der Landung in Sydney wurde er sofort von der Polizei festgenommen, da ihn eine Frau, die im gleichen Flugzeug saß, wegen sexueller Belästigung angezeigt hat. Sowohl die Spieler des Klubs als auch der Trainer behaupten, dass während des Fluges so etwas nicht vorgefallen ist.

In Asien ist er ein absoluter Top-Star und hat 791.000 Follower auf Instagram. Foto: Instagram/Marko Simic

Šimić muss bis zum 9. April in Australien bleiben?

„Das sind irgendwelche Vorwürfe… Irgendwas… Niemand im Flugzeug, weder wir noch andere Passagiere hat so etwas gesehen“, sagte der Trainer des Klubs Ardhi Tjahjoko. Wie dem auch sei: Šimić wurde der Reisepass von den australischen Behörden entzogen und er muss bis zum Gerichtsverfahren am 9. April in Australien bleiben.

Teile diesen Beitrag: