Start Unterhaltung Astrologie Baba Vanga und Nostradamus einig: so düster wird 2021 noch
PROPHEZEIUNG

Baba Vanga und Nostradamus einig: so düster wird 2021 noch

(FOTO: zVg.)

Einige Hellseher bezeichneten das Jahr 2020 in ihren Prophezeiungen als „Horror-Jahr“. In den Augen vieler haben sie damit Recht behalten.

Baba Vanga und Nostradamus zählen zu den wohl weltbekanntesten „Propheten“. Ihre Anhänger behaupten, dass alle bzw. der Großteil ihrer Vorhersagen auch eingetreten seien. Vor allem die blinde Balkan-Hellseherin Vanga sorgte international für zahlreiche Schlagzeilen, da ihr nachgesagt wird, die Corona-Pandemie vorhergesagt zu haben.

Da wir ein Viertel des Jahres 2021 bereits hinter uns haben und die derzeitigen Prognosen für eine komplett Corona-freie Zukunft nicht unbedingt rosig aussehen, fragen sich viele, was Baba Vanga und Nostradamus für dieses Jahr noch so vorhergesehen haben.

„Anfang vom Ende Europas“
Die Bulgarin Vanga kündigte für dieses Jahr nicht nur eine „leichte Änderung der Erdumlaufbahn“ an. Ihren Prophezeiungen zufolge ist 2021 auch der Anfang vom Ende Europas. Kurz vor ihrem Tod sah sie voraus, dass dem europäischen Kontinent eine „Invasion muslimischer Extremisten“ droht, die „chemische Attacken“ verwenden.

Dem nicht genug, prognostizierte sie auch den „wirtschaftlichen Zusammenbruch Europas“ und ein Mordattentat auf Vladimir Putin.

2021 – das Jahr der Kriege?
Nostradamus sah auf der anderen Seite für 2021 den „Beginn einer Zombie-Invasion“ voraus. Ein russischer Wissenschaftler soll eine Biowaffe erfinden, die Menschen in leblose Wesen verwandeln wird. So soll es auch zu einer merklichen „Reduktion der Weltbevölkerung“ kommen.

Außerdem soll sich eine „gigantische Sonnenexplosion“ ereignen. Dies soll dafür sorgen, dass der Meeresspiegel stark steigen wird, was in weiterer Folge zu Überschwemmungen führen soll. 2021 ist laut Nostradamus auch das Jahr, in welchem zahlreiche Kriege um Lebensräume und Ressourcen beginnen werden.