Start NEWS Babyhund im Plastiksackerl weggeworfen!
TRAGISCH

Babyhund im Plastiksackerl weggeworfen!

Hund
(FOTO: iStock)

Der kleine Welpe „Pumba“ sollte wie Müll entsorgt werden. Nur durch einen Zufall wurde der Babyhund gerettet.

In der deutschen Stadt Hagen (NRW) wurde Welpe „Pumba“ in ein Plastiksackerl geworfen und wie Müll entsorgt. Das Baby wurde zufälligerweise von einer 50-Jährigen gefunden, weil ihr der Schüssel zu Boden fiel. „Als ich mich bückte, hörte ich erst ein ganz leises Wimmern. Dann bewegte sich die Einkaufstüte, die neben den Häusern auf dem Boden lag“, schildert sie gegenüber der „BILD“.

Sie wickelte den Welpen in eine Decke und brachte ihn zu sich nach Hause, von wo aus sie ihn zum örtlichen Tierschutzverein mitnahm. Dort wurde der Hund von einem Tierarzt versorgt.

Der Tierschutzverein sucht derzeit nach Zeugen, die diese Situation beobachtet haben könnten oder wissen wo ein junger Hund eingezogen ist. Das Baby ist erst 4 Wochen alt.