Start NEWS PANORAMA Balkan-Hochzeit sorgte für Verkehrschaos

Balkan-Hochzeit sorgte für Verkehrschaos

Symbolbild (FOTO: iStockphoto)

Die Hochzeitskolonne blockierte den Verkehr auf beiden Spuren einer Bundesstraße, um Fotos mit dem Handy zu schießen.

Am Wochenende kam es auf beiden Spuren der B17, stadtauswärts Richtung Wiener Neustadt, zu einem Verkehrschaos. Der Grund war eine Balkan-Hochzeit und die dazugehörige Fahrzeugkolone.

Verkehr ausgebremst
Zahlreiche Fahrzeuge standen, bzw. rollten ganz langsam kurz vor der Abzweigung nach Peisching auf der ersten Spur, um Fotos vom Brautpaar zu machen. Auch die zweite Spur blockierten die dreisten Hochzeitsgäste.

Zahlreiche Autofahrer zeigten sich sehr verärgert darüber, dass der Verkehr wegen einer Hochzeit komplett lahmgelegt wurde und die Straßenverkehrsordnung scheinbar komplett außer Kraft gesetzt wurde.

Polizei schritt nicht ein
Wie zahlreiche Augenzeugen berichten, mussten die anderen Verkehrsteilnehmer warten, bis die Hochzeitsgäste mit dem Fotografieren fertig waren und weiterfuhren. Von der Polizei sei weit und breit keine Spur gewesen: „Bei uns wurde auch nichts angezeigt. Wir haben allerdings am Feiertag eine verstärkte Verkehrsüberwachung durchgeführt“, erklärte Bezirkspolizei-Kommandant Obstlt Johann Neumüller.