Start News Chronik
Zusammenarbeit

Bestohlener Pensionist und Polizei schnappen Putzfrau-Bande

(FOTO: iStock/Motortion)
(FOTO: iStock/Motortion)

Ein 70-jähriger Mann aus Geras im Bezirk Horn erlebte eine böse Überraschung, als er feststellte, dass sein vermeintlicher Putzservice ihn bestohlen hatte. Doch in Zusammenarbeit mit der Polizei gelang es ihm, die Diebinnen in eine Falle zu locken.

Die Geschichte begann auf einem Hofer-Parkplatz in Horn, als eine freundliche Frau den Pensionisten ansprach und ihre Putzdienste anbot. Der Mann willigte ein und gab der Frau seine Telefonnummer. Vier Tage später wurde ein Putztermin vereinbart, und der Mann holte die Frau und zwei ihrer Kolleginnen vom Lidl-Parkplatz in Horn ab.

Wertgegenstände fehlen

Zwei Stunden später verließen die Frauen das Haus des 70-Jährigen, nachdem sie für ihre Dienste jeweils 50 Euro verlangt hatten. Zwei Tage nach dem Putztermin bemerkte der Mann jedoch, dass einige seiner Wertgegenstände fehlten. Darunter waren Goldmünzen aus seiner Sammlung, eine Spiegelreflexkamera und sogar Kleidung seiner Tochter.

Erneute Hausreinigung

Eine Woche nach dem Vorfall rief der vermeintliche Putzservice erneut an und bot seine Dienste an. Dieses Mal jedoch war der Pensionist vorbereitet. Er koordinierte mit der Polizeiinspektion Geras einen neuen Termin für die Hausreinigung.

Betrunkener Mann fährt 400 Kilometer hängend an Lkw

Als die Frauen eintrafen, schnappte die Falle der Kriminalbeamten der Inspektionen Geras und Eggenburg zu. Die drei rumänischen Frauen wurden festgenommen und ihre Identitäten wurden festgestellt. Nach der Vernehmung mit Hilfe eines Dolmetschers wurde eine der Frauen nach Tschechien abgeschoben. Die anderen beiden wurden auf freiem Fuß angezeigt.

KOSMO Kreativ
KOSMO Kreativ