Start NEWS CHRONIK Bosnien-Krieg: Verurteilter Kriegsverbrecher an COVID-19 verstorben
1992-1995

Bosnien-Krieg: Verurteilter Kriegsverbrecher an COVID-19 verstorben

(FOTO: B92)

Am 29. August wurde Momčilo Krajišnik in ein Krankenhaus in Banja Luka gebracht. Gestern wurde sein Tod offiziell bestätigt.

Die Universitätsklinik der Republika Srpska veröffentlichte eine Aussendung, welcher zur entnehmen war, dass Karjišnik „an den Folgen einer Infektion mit dem neuen Coronavirus“ starb.

Verurteilter Kriegsverbrecher
Momčilo Krajišnik kam 1945 in Sarajevo zur Welt und war einer der Gründer der Serbischen demokratischen Partei, die vom verurteilten Kriegsverbrecher Radovan Karadžić geführt wurde. Im Jahr 2000 wurde Krajišnik verhaftet und nach Den Haag überstellt, wo ihm der Prozess gemacht wurde.

Sechs Jahre später wurde er wegen Mordes, Verfolgung und der Vertreibung von Nicht-Serben aus politischen, ethnischen und religiösen Gründen während des Bosnien-Krieges (1992 bis 1995) zu 27 Jahren Haft verurteilt. Die Haftstrafe wurde später auf 20 Jahre reduziert. 2013 wurde Krajišnik entlassen, da er zwei Drittel der Strafe abgesessen hatte.