Start Infotainment Lifestyle
Schönheitsbehandlungen

Botox & Co.: Das sind die Anzeichen eines Beauty-Eingriffs

BEAUTY_OP
(FOTO: iStock/yacobchuk)

Kylie Jenner, einst bekannt für ihre Dementis bezüglich kosmetischer Eingriffe, steht heute offen zu ihren aufgespritzten Lippen. Während Fachleute bereits früher hinter ihr Geheimnis kamen, verbreiten sich Schönheitsbehandlungen immer weiter in der Mitte der Gesellschaft. Ob Botox gegen Falten oder Filler für das gewisse Extra – so erkennt ihr die kosmetische Optimierung.

Es wird darauf hingewiesen, dass Behandlungen oft zu sichtbaren Ungewöhnlichkeiten führen können. Ein zu starrer Ausdruck oder unnatürlich hohe Augenbrauen sind solche Markenzeichen einer misslungenen Botox-Behandlung. Aber es existiert auch die Kunst, Verfahren so fein abzustimmen, dass selbst Expertenaugen getäuscht werden.

@riccileeee “Can you smell what The Rock is cooking” #botox #botoxinjection #lipflip #fyp ♬ Sia – Xeptemper

Dos & Don’ts bei Botox & Hyaluronsäure

Von „Baby-Botox“ bis hin zu perfekt dosierten Filler-Einsätzen – darauf kommt es bei der Anwendung an. Ein Zuviel des Guten kann schnell ins Gegenteil umschlagen. Insbesondere im Bereich der Lippenbehandlungen warnen Fachleute vor dem berüchtigten „Entenschnabel-Effekt“, während an anderer Stelle ein zu ambitioniertes Volumen die natürliche Harmonie des Gesichts stört.

Problemzonen vermeiden

Der Rat der Fachärzte lautet: Eine zu aggressive Jagd nach Jugend kann leicht in einem unnatürlichen Aussehen enden. Kristin Davis und ihr öffentlich diskutiertes „Pillowface“ sind ein Beispiel dafür, wie zu viel des Guten kontraproduktiv wirken kann. Die Lösung liegt oft in einem behutsamen Vorgehen und, wenn nötig, der Überlegung zu operativen Alternativen.