Start News Panorama
FLORIDSDORF

Bub stirbt nachdem er von Straßenbahn erfasst wurde

Bub-von-Straßenbahn-erfasst-Floridsdorf
Symbolbild (FOTO: Wr.Linien/Helmer, iStockphoto)

Der Zwölfjährige ist am Dienstag kurz nach 14:00 Uhr in Wien-Floridsdorf von einer Garnitur der Straßenbahnlinie 31 erfasst worden. Er erlag den Folgen des Aufpralls.

Wie die Pressesprecherin der Wiener Linien, Barbara Pertl berichtete, lief der Junge auf Höhe der Jane-Tilden-Gasse auf offener Strecke über die Straßenbahngleise, die entlang der Brünner Straße verlaufen. Der Fahrer des Zuges leitete sofort eine Notbremsung ein. Diese konnte den Unfall jedoch nicht verhindern.

„Der Bub hat die Straßenbahn in Richtung Schottenring fahren lassen. Der gleichzeitig kommende Zug nach Stammersdorf konnte jedoch nicht mehr rechtzeitig bremsen. Die Sicht des Fahrers wurde durch die entgegenkommende Straßenbahn verdeckt“, erklärt Pertl den Unfallshergang.

Die Berufsrettung traf nur wenige Minuten später am Unfallsort an, konnte jedoch das Leben des Kindes nicht mehr retten. Wieso der 12-Jährige die Gleise überquerte, ist nun Gegenstand der Ermittlungen.

Wie finden Sie den Artikel?