Start NEWS PANORAMA Chaos an den Grenzen: So kannst du trotz allem in Kroatien Urlaub...
CORONAWELLE

Chaos an den Grenzen: So kannst du trotz allem in Kroatien Urlaub machen (ECHZEITKARTE)

Kroatien Grenze SIS
(FOTO: vijesti.ba)

Die Corona-Zahlen in Kroatien erleben einen neuen Höhenflug. So müssen alle, die aus Österreich dort Urlaub machen wollen, neue Regeln beachten.

Obwohl man derzeit noch keine Tests vorweisen muss bei der Rückkehr nach Österreich und auch nicht in Quarantäne gehen muss, hat Slowenien gestern ein neues Grenzregime mit Kroatien eingeführt. Dabei wurde das Land von der Liste sicherer Länder gestrichen. Dadurch ist es jetzt in der Praxis so, dass man sich laut der Entscheidung der slowenischen Behörden im Transit maximal 12 Stunden in Slowenien aufhalten darf.

Kroatien_Slowenien_Grenze
Bilder von der kroatisch-slowenischen Grenze heute morgen: Die Echtzeitkarte findet ihr auf der nächsten Seite. FOTO: Screenshot (HAK)

Toilettenpause erlaubt, mehr nicht
Laut diesen neuen Regelungen bleibt eine Toilettenpause oder ein Tankstopp in Slowenien erlaubt, aber verboten sind nun alle “unnötigen Aufenthalte”, wie es heißt. Darunter versteht man z.B. eine Übernachtung in SLowenien oder die Besichtigung von Sehenswürdigkeiten. Bei den Zwischenstopps dürfen höchstens fünf Personen gleichzeitig das Fahrzeug verlassen. Dabei müssen die Personen vor allem auf die vorgeschriebenen Hygieneanweisungen achten: In Slowenien gilt in allen öffentlichen Räumen – so auch z.B. Tankstellen – die Maskenpflicht. Beim Eintritt in die Tankstelle sollte man sich ebenso die Hände desinfizieren.

Megastaus an kroatischer Grenzen
Die neuen Bestimmungen slowenischer Behörden haben und die strengeren Kontrollen haben nun dazu geführt, dass gestern den ganzen Tag Staus an der Grenze herrschten. Auch heute scheint sich die Situation nicht sonderlich zu beruhigen, wenn man den Livestream des Kroatischen Automobilklubs (HAK) verfolgt.

Wie die Lage an den Grenzen ist, kannst du hier im Livestream von den Grenzübergängen sehen!