Start News Panorama
EXPERTIN ERKLÄRT

Coronavirus: So lange sollte man sich maximal in Geschäften aufhalten

EINKAUFEN_CORONA_COVID_SUPERMARKT_ESSEN
(FOTO: iStock)

Eine britische Expertin verrät nun, wie lange man maximal in einem Geschäft verbringen sollte. Zusätzlich zu Maske und Abstand muss man darauf achten, nur eine bestimmte Zeit dort zu bleiben.

Es ist bereits länger bekannt, dass die Viruslast – sprich: wie viele Viren ausgeschieden werden – ausschlaggebend dafür ist, ob und wann man sich mit dem Coronavirus infiziert. Dabei ist der Aufenthalt in geschlossenen Räumen ein zusätzlicher Risikofaktor, da die Viren hier konzentrierter im Raum umherschweben. Eine britische Expertin erklärte nun, welche Auswirkungen das für das Einkaufen in Geschäften hat, also: Wie lange man sich maximal in einem Geschäft aufhalten sollte, um das Risiko zu minimieren.

Die Professorin Lucy Yardley von der britischen Gesundheitsbehörde SAGE erklärte im „Times Radio“: „Es ist eine nützliche Faustregel, dass man – wenn man 15 Minuten lang weniger als 2 Meter von jemandem entfernt ist – höchstwahrscheinlich einen potenziell infektiösen Kontakt mit demjenigen haben könnte“, sagt Yardley. Das bedeutet: Man sollte sich nicht länger als 15 Minuten in ein und demselben Geschäft aufhalten. Dies gilt übrigens auch für den Aufenthalt in den öffentlichen Verkehrsmitteln, wie ein medizinischer Mitarbeiter bei der 1450 Hotline auf Anfrage gegenüber KOSMO erklärte.

Shopping „nicht die gefährlichste Angelegenheit“
„Das ist also eine recht großzügige Zeitspanne“, meint die Professorin. Und weiter: „Je weniger Zeit Sie im Geschäft verbringen, desto sicherer sind Sie“, so Yardley. Aber wenn man sich an die vorgeschriebenen Regeln halte, sei Shoppen „nicht die gefährlichste Angelegenheit“ schloss die Expertin im Interview mit „Times Radio“ ab.

Wie finden Sie den Artikel?