Start News Panorama
UNGLAUBLICH

Das Kinderlied “Ringe, ringe, raja” verbirgt eine beängstigende Botschaft (VIDEO)

KINDER
(FOTO: iStock)

Wir alle haben dieses Lied in der Kindheit gesungen, und heute noch singen es die Kleinen und drehen sich im Kreis. Aber die Bedeutung, die es der städtischen Legende nach hat, ist überhaupt nicht für Kinder gedacht.   

Bei diesem sehr alten Kinderlied gibt es etliche Erklärungsversuche den historischen Kern betreffend. Dutzende vermuten einen Zusammenhang mit der im 13. Jahrhundert verbreitenden Beulenpest. Es wurde behauptet, dass ringförmige Flecken auf der Haut, die einem Wespenstich ähneln, ein wesentliches Merkmal waren.

Weiteres wird behauptet, dass viele Menschen Blumensträuße mit sich führten, um den Geruch zu neutralisieren. Das mit dem „a mi djeco čuć“ (= Kinder fällt hin), wird mit der unbehandelten und tödlichen Pest interpretiert.

Das heutige Kinderlied wird oft gesungen in Verbindung mit einem Spiel. Die kleinen Kinder nehmen sich an den Händen und tanzen im Kreis. Bei den Wörtern „a mi d(j)eco čuć“ (= Kinder fällt hin) lassen sie sich fallen. Der langsamste würde in einem Kreis enden und ein Rose (roter, ringförmiger Fleck) werden.

Im ehemaligen Jugoslawien hat man noch diese Version gesungen:

Ringe, ringe, raja
doš’o čika Paja,
pa pojeo jaja, jedno jaje muć,
a mi d(j)eco čuč.

Das Lied wird in der Form nur nicht mehr in Kroatien gesungen. So wurde es abgeändert:

Ringe ringe raja, puna zdjela jaja, jedno jaje – muć, a mi djeco čuć,
Ringe ringe raja, svud se čuje graja, vrti, vrti kolo, kolo naokolo. 

Auf der nächsten Seite könnt ihr euch ein Video zum Kinderlied ansehen!

Wie finden Sie den Artikel?