Start News Sport
FUSSBALL

Der Kroate Luka Modrić wird immer mehr zum Phänomen

FOTO: jorono @ pixabay

Der Mittelfeldregisseur von Real Madrid Luka Modrić wirkt auf den ersten Blick wie ein Mittzwanziger. Technisch perfekt und ausgestattet mit einem unbändigen Willen zum Sieg, führt er das spanische Top-Team seit vielen Jahren von Erfolg zu Erfolg. Mit 36 genießt er nicht nur das volle Vertrauen von Trainer und Fans, sondern auch seiner Mitspieler.

Kein Wunder also, dass man in Madrid nicht daran denkt, in Zukunft auf die Dienste des Kroaten zu verzichten. Alle Zeichen deuten auf eine weitere Vertragsverlängerung bei dem „Weißen Ballett“. Während andere Profifußballer spätestens mit Mitte dreißig ihren Rücktritt vom aktiven Sport erklären, scheint die Zeit für Luka Modrić stehenzubleiben.

Er läuft und läuft

Die Leistungen des mittlerweile 36-jährigen Kroaten von Real Madrid sind umso erstaunlicher, wenn man sein Alter bedenkt. Mit 36 Jahren haben die meisten Fußball-Profis ihre Karriere bereits beendet. Modrić dagegen ist immer noch Dreh- und Angelpunkt im Mittelfeld von Real Madrid. Während immer mehr Fußballer und Trainer über die Belastungen der zahlreichen Bewerbe im internationalen Fußball klagen, scheint die Zeit an dem Kroaten spurlos vorüberzugehen.

Längst gilt Modrić als der beste Oldie der Fußballwelt. Wüsste es man nicht besser, so könnte er als deutlich jünger durchgehen. Der aktuelle Trainer von Real Madrid Carlo Ancelotti hält weiterhin große Stücke auf den Kroaten und setzt in regelmäßig ein. Immerhin legen Fußballprofis pro Spiel zwischen 10.000 und 11.000 Meter pro Spiel zurück, einige schaffen sogar 14.000 Meter. Zusätzlich ist der Profifußball mit langen Reisen belastet, doch Modrić scheint all diese Belastungen einfach wegzustecken. Studien haben gezeigt, dass Fußballer zumindest 72 Stunden benötigen, um sich wieder vollständig zu regenerieren. Das ist im Kreislauf zwischen Meisterschaft, UEFA Champions League, Cup und internationalen Turniere oft nur schwer umsetzbar.

Sein purer Wille sicherte den Aufstieg

Für Modrić hingegen scheint die Belastung kein Problem zu sein. Er baut auf seine Erfahrung und entpuppt sich immer noch als entscheidender Matchwinner. So auch vor zwei Wochen beim entscheidenden Spiel von Real Madrid gegen Paris Saint-Germain in der UEFA Champions League. Dort war seine Meisterleistung entscheidend für den Aufstieg seiner Mannschaft. Sein Energieschub, ausgelöst vom puren Willen zum Sieg, peitschte Real Madrid ins Viertelfinale des Turniers. In dieser magischen Nacht im Estadio Santiago Bernabeu zeigte sich der Kroate wieder einmal als überragender Mann am Platz.

Während Karim Benzema vorne die Tore erzielte, legte die unermüdliche Arbeit von Modrić jeweils die Basis dafür. Er riss das Heft an sich und zeigt, dass er auch mit 36 für Real Madrid noch immer unverzichtbar ist. Obwohl er der mit Abstand älteste Spieler am Feld war, zeigte er sich am dynamischsten und engagiertesten. Der Mittelfeld-General der Spanier tauchte einfach überall auf und schaffte es mit seiner Leistung das verloren geglaubte Spiel noch zu drehen.

Dies war umso beeindruckender, wenn man bedenkt, dass er in dem Spiel ohne seine gewohnten Helfer auskommen musste. Casemiro war angeschlagen, Kroos musste nach rund einer Stunde erschöpft vom Platz. Doch anstatt aufzugeben, drehte Modrić im Alleingang auf. Neun von zehn Pässen kamen punktgenau an, es schien fast so, als würde sich seine Mannschaft an ihm aufrichten.

Bester Spieler der letzten Fußball-Weltmeisterschaft

Wozu er imstande ist, konnte Modrić vor vier Jahren auch in der kroatischen Fußball-Nationalmannschaft unter Beweis stellen. Damals führte er sein Team zur großen Überraschung aller bis ins Finale gegen den späteren Weltmeister Frankreich. Die Kroaten verloren zwar das Spiel mit 2:4, doch sie gewannen dank der großen Leistung von Luka Modrić die Herzen zahlloser Fußballfans in der ganzen Welt. Die ganze Nation war stolz auf ihre Helden. Der Weltfußballverband würdigte seine Leistung nach dem Spiel und zeichnete ihn als besten Spieler der Fußball-Weltmeisterschaft 2018 aus. Vor rund einem Jahr bestritt der Kroate sein 135. Spiel im Dress der kroatischen Fußball-Nationalmannschaft und ist seither alleiniger Rekord-Internationaler seines Landes.

Angesichts dieser Leistungen wäre es nicht verwunderlich, wenn Modrić noch einige Jahre auf ähnlichem Niveau weiterspielen würde. Dass dies möglich ist, beweist aktuell Cristiano Ronaldo und Zlatan Ibrahimović. Bei Luka Modrić treffen Talent auf Gestaltungswillen und Einsatz. Mit diesen Fähigkeiten im Gepäck, kann und wird der Kroate seine Gegner auch weiterhin überraschen.

Wie finden Sie den Artikel?