Start NEWS POLITIK Diese Länder erkennen Bosnien-Herzegowina bis heute nicht an
DIPLOMATIE

Diese Länder erkennen Bosnien-Herzegowina bis heute nicht an

bosnien-herzegowina-unterzeichnung
(FOTO: MVP BiH)

Bosnien-Herzegowina verfügt seit seiner Unabhängigkeit im Jahr 1992 bis heute über keine diplomatische Beziehung mit 20 der insgesamt 193 Ländern der UN.

Das Außenministerium des Landes hatte 2008 mit Zustimmung des Staatspräsidiums einen Aufbau von bilateralen Beziehungen mit den verbleibenden UN-Ländern in die Wege geleitet.

Damals standen noch 44 Staat aus, wovon bisher 24 positiv geantwortet und somit gleichzeitig auch die Souveränität Bosnien-Herzegowinas anerkannten (Dominica, Dschibuti, die Dominikanische Republik, Neuguinea, Fidschi, Guatemala, Guyana, Haiti, Honduras, Liberia, Malawi, Mexiko, Nepal, Nigeria, St. Lucia, St. Vincent und die Grenadinen, Samoa, die Salomonen, Sri Lanka, Swasiland, Thailand, Trinidad und Tobago, Tuvalu und Zimbabwe).

LESEN SIE AUCH: Tufegdžić: “Angriff auf Berliner Weihnachtsmarkt war vermeidbar!”

Ilija Tufegdžić ist einer der bekanntesten Sicherheitsexperten aus unserer Community. Jahrelang bewachte er Botschaften, Konsulate, riesige Konzerte, bekannte Clubs, Politiker und bekannte Sänger. In einem Kommentar für KOSMO schreibt er über den terroristischen Anschlag auf den Weihnachtsmarkt in Berlin.

Die verbleibenden zwanzig gaben bisher noch keine Rückmeldung. Hierbei handelt es sich jedoch um weit entfernte und kleine Inselstaaten mit kleiner administrativer Kapazität.

Weiters verfügt Bosnien-Herzegowina über diplomatische Beziehungen mit dem Vatikan, Palästina und dem Malteserorden.
Auch wenn das Land mit den Cookinseln diplomatisch verhandelt, so wurde die Souveränität Bosnien-Herzegowinas bis heute nicht anerkannt.

„Man man muss stark zwischen der Quantität und Qualität von diplomatischen Beziehungen unterscheiden. Mit anderen Worten, es ist weniger wichtig, mit wie vielen Ländern wir über eine diplomatische Beziehung verfügen, sondern vielmehr, dass diese dem Wohl Bosnien-Herzegowinas beitragen und im Interesse des Volkes des Landes sind“, war aus dem Außenministerium zu hören.

Liste der verbleibenden Länder:
Diese Staaten haben bisher noch keine bilateralen Beziehungen zu Bosnien-Herzegowina aufgebaut, auch wenn bereits ein Antrag (siehe Datum in Klammer) gestellt wurde.

  • Bahamas (18.12.2008)
  • Barbados (21.11.2008)
  • Butan (18.11.2008)
  • Zentralafrikanische Republik (06.10.2010)
  • Grenada (10.12.2008)
  • Kiribati (20.2009)
  • Lesotho (21.11.2008)
  • Madagaskar (15.12.2008)
  • Marshallinseln (15.12.2008)
  • Mikronesien (18.12.2008)
  • Nauru(15.12.2008)
  • Palau (15.12.2008)
  • Papua-Neuguinea (10.12.2008)
  • St. Kitts und Nevis (10.12.2008)
  • Somalia (06.10.2010)
  • Südsudan (05.06.2013)
  • Tansania (15.02.2006)
  • Togo (15.12.2008)
  • Tonga (10.12.2008)
  • Vanuatu (15.12.2008)