Start News Chronik
RACHE

Er landete absichtlich im Gefängnis, um einen Insassen zu töten

(FOTO: iStock/FOTOKITA, MrKornFlakes)

Shane Goldsby aus Großbritannien hat vorsätzlich ein Verbrechen begangen, um nur wegen eines Mannes im Gefängnis zu landen.

Er stahl ein Polizeiauto und kämpfte mit den Polizisten, woraufhin es ihm gelang, in das Gefängnis zu gelangen, in dem Robert Munger (70) war.

Goldsby schlug seinen Mitbewohner zu Tode! Dieser Vorfall, der viele schockierte, ereignete sich letztes Jahr. Die Wachen stürmten dann in die Zelle und fanden Goldsby mit einem Messer in der Hand. „Der Mistkerl ist tot“, sagte er, woraufhin er in Einzelhaft gebracht wurde.

Aber die Wendung kam, als alle herausfanden, warum er seinen Mitbewohner getötet hatte.

Er kam nicht darüber hinweg, dass seine jüngere Schwester vor sieben Jahren vergewaltigt wurde.” Nachdem er erst dieses Jahr herausgefunden hatte, dass Robert Munger, der im Gefängnis sitzt, hinter dieser und sieben weiteren Vergewaltigungen steckte, plante er, wie er in dieses Gefängnis gelangen und ihn töten könnte.

Goldsby wusste, dass er nach diesem Mord nicht lange freigelassen sein würde, aber es war ihm egal.

„Als wir ihn in Einzelhaft brachten, sagte er nur, wie er seine Schwester gerächt hat und wie sie jetzt so leben kann, wie sie es verdient“, sagte der Gefängniswärter und gab zu, dass auch er geweint hatte, als er hörte, warum Munger getötet wurde.

Goldsby entschuldigte sich bei Mungers Familie im Mordprozess. “Ich kann mir vorstellen, wie ihr euch jetzt alle fühlt und wie sehr ihr mich hasst. Ich verstehe und entschuldige mich bei allen. Es tut mir so leid, dass ihr ihn verloren habt. Aber er hat das Leben eines Mädchens ruiniert, das nicht mehr hinausgehen kann. Ich konnte nicht darüber hinwegkommen. Ich bin mit ihr aufgewachsen, er tötete mit seiner monströsen Tat jeden Wunsch nach einem Lächeln und Freude in ihr”, sagte Goldsby im Gerichtsprozess.

Wie finden Sie den Artikel?