Start NEWS Chronik Erneute Eskalation: Kroatischer Polizist schießt Flüchtling an!
BALKAN-GRENZE

Erneute Eskalation: Kroatischer Polizist schießt Flüchtling an!

Flüchtlinge
Der Beamte soll den jungen Mann unabsichtlich verletzt haben! (FOTO: Facebook: Anadolu Agency Shqip)

Weil er sich bei der Festnahme wehrte, wurde ein junger Migrant von einem kroatischen Beamten angeschossen.

In der Bergregion Gorski Kotar, an der slowenischen Grenze, soll ein illegal eingereister Flüchtling durch den Schuss aus einer Polizeiwaffe verletzt worden sein, weil er sich bei seiner Verhaftung wehrte.

Die Wunde, die sich an der Schulter befindet, soll sofort im Krankenhaus in der Stadt Rijeka behandelt worden sein und dem Mann soll Erste Hilfe geleistet worden sein. Vor zwei Wochen erst ereignete sich ein ähnlicher Fall, bei dem ein junger Migrant schwer verletzt wurde.

Währenddessen wurden in Slowenien selbst, zwei Flüchtlinge aus Syrien, bei einem Verkehrsunfall getötet. Auf der Autobahn Ljubljana-Koper bei der Stadt Vrhnika, soll ein PKW mit acht Syrern am Bord, gegen eine Leitschiene geprallt sein. Drei Migranten, die sich im Kofferraum versteckten, wurden aus dem Fahrzeug geschleudert, so laut Polizeibericht.

Zwei Personen sind verstorben, einer der Männer kämpft noch ums Überleben und ein weiterer erlitt leite Verletzungen. Der Schlepper soll ein 42-Jähriger Ljubljana-Koper bei der Stadt Vrhnika sein, der eine minderjährige Person mit sich führte, beide blieben unverletzt.

Viele Flüchtlinge versuchen ihren Weg in die EU über die Balkan-Route