Start Infotainment Promis
RICH BALKANSTARS

Estrada-Millionärinnen: Ist Lepa Brena reicher als Ceca und Dragana?

LEPA_BRENA_CECA_DRAGANA_MIRKOVIC
(FOTO: Instagram/@lepabrena, @draganamirkovic, @cecaraznatovic)

Die Website „Celebrity Net Worth“ veröffentlichte kürzlich Daten, die zeigen, wie viel Geld Balkan-Sänger während ihrer Karriere verdienten und wer der reichste Musiker ist.

Laut Daten, die auf dieser Website zu finden sind, ist die Sängerin Lepa Brena 16 Millionen Dollar (etwa 15 Millionen Euro) wert, während der verstorbene Sänger Saban Saulić zu Lebzeiten 20 Millionen Dollar (etwa 19 Millionen Euro) verdiente.

Eine der beliebtesten Sängerinnen aus dem ehemaligen Jugoslawien, Dragana Mirkovic, genießt insgesamt 30 Millionen Dollar (29 Millionen Euro). Ihr Ruhm ging längst über die Grenzen Serbiens hinaus, auch in Bulgarien und Rumänien ist sie beliebt. Die Sängerin ist auch Besitzerin des Satellitenfernsehens DM SAT.

Der größte serbische Star Ceca Raznatovic ist nämlich unglaubliche 80 Millionen Dollar (78,5 Millionen Euro) „schwer“.

Übrigens heißt es auf der Seite, dass Cecas Popularität seit ihrem Erscheinen im Jahr 1988 unaufhörlich gewachsen ist und sie bisher 15 Studioalben veröffentlicht hat.

Neben all den genannten Namen kann keiner mit der Sängerin Didi J. – Dijana Jankovic, besser bekannt als Didi Dzej, mithalten, die 2013 den zwanzig Jahre älteren IT-Experten Danijelo Rokvic heiratete und in letzter Zeit selten in Serbien war. Wenn sie in Serbien sind, leben sie in Vracar in einem 500 Quadratmeter großen Haus. Sie haben drei Haushälterinnen, weil Didis Garderobe das halbe Haus wert ist und gepflegt werden muss. Die Sängerin plant nun, die gesamte Etage zu renovieren und in eine Garderobe umzuwandeln.

Didi hat in ihrer Sammlung die „Hermes Birkin Bag“ in einem orangefarbenen Farbton, die so viel kostet wie zwei Wohnungen in Belgrad. Für diese Tasche, die für 98.000 Euro verkauft wurde, gab es nämlich eine Warteliste von sogar sechs Jahren. Die Sängerin kaufte Schuhe, die, wie sie sagt, goldene „Rolex“-Uhren tragen, und die kosteten 2.000 Euro.

Wie finden Sie den Artikel?