Start Infotainment Technik
Ferrari

Ferrari bricht mit Tradition: Erster E-Sportwagen kommt!

FERRARI
(FOTO: iStock)

In einer bemerkenswerten Kehrtwende im Automobilsektor hat der legendäre Sportwagenhersteller Ferrari angekündigt, 2025 seinen ersten vollelektrischen Flitzer auf den Markt zu bringen. Mit diesem Schritt bricht das italienische Traditionsunternehmen mit seiner bisherigen Zurückhaltung gegenüber Elektroantrieben und positioniert sich als direkter Kontrahent zu Tesla im High-End-Segment des Marktes.

Die Marke, die bisher vor allem für ihre kraftstoffbetriebenen Luxussportwagen bekannt war, hatte bereits mit Modellen wie dem LaFerrari und dem SF90 Stradale einen ersten Schritt in Richtung Elektrifizierung unternommen. Doch nun setzt sie vollständig auf ein rein elektrisches Fahrzeug – und das mit einem Preisschild, das die Exklusivität des Autos unterstreicht: Der Einstiegspreis des kommenden E-Sportwagens soll bei mindestens 500.000 Euro liegen, weit über dem Durchschnittspreis der bisherigen Flotte, die gewöhnlich für rund 350.000 Euro den Besitzer wechselt.

Für diejenigen, die ihren neuen Ferrari mit zusätzlichen Features ausstatten möchten, wird der Preis entsprechend steigen – um durchschnittlich 15 bis 20 Prozent. Ein Detail, das die Entscheidung für einen derart luxuriösen Elektrosportwagen noch exklusiver macht.

Produktion im Herzen Italiens

Die Herstellung des neuen Elektromodells wird im Stammwerk des Unternehmens in Maranello erfolgen. Dort ist man stolz darauf, ein Fertigungsumfeld zu bieten, das mit den modernsten Technologien ausgestattet ist. Benedetto Vigna, der amtierende Chef von Ferrari, hob die Bedeutung der Produktionsstätte hervor: „Das hochmoderne Werk wird uns für die kommenden Jahre eine Flexibilität und technische Kapazität garantieren, die über unseren Bedarf hinausgeht.“