Start Politik Fix: Kanzleramt bestätigt weitere Corona-Lockerungen ab 19.2.
„FREEDOM DAY“

Fix: Kanzleramt bestätigt weitere Corona-Lockerungen ab 19.2.

(FOTO: BKA/ Florian Schrötter)

Bundeskanzler Karl Nehammer bestätigte nun offiziell ein Corona-Gipfeltreffen am kommenden Mittwoch. Schon am Samstag, den 19.02., soll weiter gelockert werden.

Was KOSMO bereits in der Früh berichtete, wird nun offiziell aus dem Bundeskanzleramt bestätigt: Am Mittwoch, den 16.02. soll es einen Corona-Gipfel mit den Landeschefs geben. Der virtuelle Gipfel beginnt um 10 Uhr, im Anschluss ist eine Pressekonferenz geplant. Bereits am Samstag, den 19.02., soll es dann weitere Lockerungsschritte geben. Der „Freedom Day“ für Österreich steht also unmittelbar bevor.

Nehammer: „Schrittweise Lockerungen“
Der Bundeskanzler betonte einmal mehr: „Wir haben immer gesagt, dass wir Einschränkungen nur so lange wie unbedingt nötig aufrechterhalten.“ Die Infektionszahlen seien zwar nach wie vor hoch, die Belastung der Normal- und Intensivstationen aber seit Wochen stabil. Daher solle es nun wieder weitere, schrittweise Lockerungen geben. „Darüber werden wir mit Expert/innen und den Landeshauptleuten beraten“, so Nehammer weiter.

Das Treffen soll mit Bundeskanzler Karl Nehammer, Vize-Kanzler Werner Kogler und Gesundheitsminister Wolfgang Mückstein stattfinden. Da es sich um breite Öffnungsschritte handelt, soll auch Tourismusministerin Elisabeth Köstinger dem Vernehmen nach ihr Kommen zugesagt haben. Ebenso mit dabei sein werden offenbar Heeresministerin Klaudia Tanner und GECKO-General Rudolf Striedinger. Das Treffen findet per Videokonferenz zwischen 10 und 12 Uhr statt.

Sperrstunde jetzt endgültig
Ein Aus für die Sperrstunde gilt laut „Heute“ als fix. Zudem soll hinter den Kulissen auch schon an einem sanften Re-Opening der Nachtgastro gefeilt werden. Dass auch die FFP2-Maskenpflicht fällt, gilt in einem ersten Schritt aber als unwahrscheinlich. Freizeit-Aktivitäten indoor (etwa Fitnesscenter und Kinos) könnten hingegen bald auch wieder für Ungeimpfte erlaubt werden.

Mückstein: „Behutsam agieren“
Gesundheitsminister Wolfgang Mückstein will den Gesprächen am Mittwoch nicht vorgreifen, betont jedoch: „Um weitere Perspektiven zu schaffen, werden wir kommende Woche mit den Expert:innen und Landeshauptleuten beraten. Klar ist, dass wir weiterhin faktenbasiert, vorausschauend und behutsam agieren werden.“

Quellen und Links: