Start News Panorama
Energiesparen

Genialer Spartipp: Geldschein in den Kühlschrank legen

GELDSCHEIN_KUEHLSCHRANK
(FOTO: iStock)

In Zeiten, in denen die Energiekosten stetig steigen, wird der sparsame Umgang mit Strom im Haushalt immer wichtiger. Besonders auffällig ist der zunehmende Stromverbrauch in der Küche, der oft unbemerkt bleibt. Doch ein einfacher Haushaltstrick mit einem Geldschein könnte Aufschluss geben, ob euer Kühlschrank zu den Energiefressern gehört und möglicherweise einer Wartung bedarf.

Um festzustellen, ob euer Kühlschrank unnötig Energie verliert, führt den folgenden Test durch: Klemmt einen Geldschein in die Tür eures Kühlschranks. Lässt sich der Schein ohne jeglichen Widerstand herausziehen, deutet dies darauf hin, dass die Tür nicht korrekt schließt. Die Folge: kostbare Kälte entweicht, und der Energieverbrauch steigt unbemerkt.

Wartung der Kühlschrankdichtung

Ein häufiger Grund für diesen Effizienzverlust ist eine nachlassende Elastizität des Dichtungsgummis. Aber keine Sorge, mit ein wenig Pflege lässt sich dieses Problem in den meisten Fällen beheben. Beginnt damit, die Dichtung mit einem weichen Tuch und etwas Reinigungsmittel sorgfältig zu reinigen. Anschließend könnt ihr mit einem Haartrockner das Gummi leicht erwärmen, um dessen Flexibilität zu verbessern. Eine nachträgliche Überprüfung mit dem Finger sollte ein weicheres und geschmeidigeres Dichtungsgummi offenbaren.

Optimierung des Kühlschrankbetriebs

Neben der Wartung der Türdichtung ist auch eine regelmäßige Reinigung des Innenraums des Kühlschranks empfehlenswert. Zudem sollte darauf geachtet werden, dass der Kühlschrank nicht kälter als nötig eingestellt wird. Mit diesen Maßnahmen lassen sich nicht nur Energiekosten sparen, sondern auch die Lebensdauer Ihres Gerätes verlängern.