Start News Sport
GOLD

Gold: So schlimm schaut die Kampf-Europameisterin Jelić nach ihrem Fight aus (FOTO)

(FOTO: Facebook MateaJelic)

Die 23-jährige Matea Jelić aus Knin hat bei der Taekwondo Europameisterschaft in Sofija die Goldmedaille geholt. Die Verletzungen, die sie dabei davongetragen hat, sind allerdings verstörend…

Matea Jelić ist letzte Woche Europameisterin im Taekwondo geworden. Doch der Titel hatte einen Preis. Sie postete nach dem großen Erfolg ein Bild auf ihre Instagram-Seite, welches zeigte, wie schlimm verletzt sie nach dem Kampf war. Das Foto bot einen schockierenden Einblick in den Alltag von Kampfsportlern. Ihre Beine waren völlig grün und blau.

“Meine Beine sehen nach einem Wettkampf oft so aus. Ich muss zugeben, dass es sehr weh tut, aber deshalb gehe ich sofort zum Clubphysiotherapeuten, mit dem ich an meiner Genesung arbeite. Die Schläge sind stark und ich bin anfällig für Blutergüsse, aber ich weiß, wie mein Körper reagiert, deshalb versuche ich, mich so schnell wie möglich zu erholen,” sagte Matea Jelić, nachdem sie Gold-Medaille ergattern konnte. Um den Schmerz vorsorglich abzulindern, muss sie direkt nach den Kämpfen Eis und Kühlgel auf ihren Körper, besonders die Beine, auftragen und in Folie wickeln.

Wir gratulieren Matea und wünschen ihr viel Glück für die erfolgreiche, aber wohl mit viel Schmerz verbundene Zukunft!

Das Foto der Verletzungen könnt ihr auf der zweiten Seite sehen!

Wie finden Sie den Artikel?