Start Unterhaltung Lifestyle Hanuma kocht: Kaffeekekse
REZEPT

Hanuma kocht: Kaffeekekse

(FOTO: Hanuma kocht)

Foodbloggerin Elma Pandžić verzückt ihre Follower in ihrem zweisprachigen Blog “Hanuma kocht” regelmäßig mit Rezepten aus ihren beiden Heimaten – Österreich und Bosnien-Herzegowina.

Vor drei Jahren habe ich ein Rezept für türkische Kaffeekekse veröffentlicht. Drei Jahre ist eine lange Zeit und darum gibt es in diesem Jahr wieder eines mit Kaffee, zum Beispiel diese edlen Kekse mit Cremefüllung. Ein bisschen Arbeit hat man zwar mit ihnen, aber dafür können sie sich wirklich sehen lassen.

Zutaten:
ca. 380 g Mehl (405er in D oder W480 in Ö)
Prise Salz
250 g zimmerwarme Butter
100 g Puderzucker
1 Msp. Vanillepulver (oder 1 Pkg. Vanillezucker)
2 Eigelbe
1 geh. EL Kakao (=ca. 15 g)

Füllung:
250 g weiche Butter
70 g Puderzucker
100 g Zartbitterschokolade
2 TL Instantkaffee (=ca. 4 g) + 1 EL heißes Wasser

Glasur:
120 g Puderzucker
2 TL Instantkaffee + 20 ml heißes Wasser
Schoko-Kaffeebohnen zum Dekorieren

Zubereitung Teig:
1) In einer Schüssel mixt ihr die weiche Butter mit dem Puderzucker, der Vanille, dem Salz und dem Kakao kurz cremig.

2) Fügt portionsweise und unter ständigem Mixen die Eigelbe hinzu.

3) Fügt das Mehl portionsweise hinzu und verknetet einen kompakten Teig, der nicht am Schüsselrand klebt.

4) Teilt den Teig auf 2 Hälften auf und wickelt jede (schön flach gedrückt, damit sie schneller auskühlen) in Frischhaltefolie ein. Stellt die Teigplatten für 1-1,5 h kühl.

5) Bereitet 1-2 große Backofenbleche vor und legt diese mit Backpapier aus.

6) Heizt den Backofen auf 180 Grad O/U Hitze vor. Erwärmt die erste Teigplatte ein wenig mit den Handflächen und rollt den Teig auf einer leicht bemehlten Arbeitsfläche ca. 2-3 mm dick aus. Zu dünn sollte er nicht sein, da die Kekse sonst schnell verbrennen.

7) Stecht mithilfe einer (4 cm großen) Ausstechform Kreise aus und legt sie aufs Blech.

8) Da vom Ausstechen Reste bleiben, sammelt ihr diese und knetet sie am Ende zu einem Fladen zusammen. Diesen wickelt ihr in Frischhaltefolie und gebt ihn wieder in den Kühlschrank, auch wenn es nur 15-20 min sind, je kühler der Teig, umso besser lässt er sich verarbeiten. Mit der zweiten, in Folie gewickelten Hälfte, geht ihr gleich vor.

9) Backt die Kekse ca. 8-10 min je nach Größe und Dicke des Teiges. Behaltet sie unbedingt im Auge. Danach lasst ihr sie vollständig auskühlen.

Creme:
10) Schmelzt die Schokolade über einem leicht köchelnden Wasserbad. Vermischt den Instantkaffee mit dem heißen Wasser. Gebt die Mischung durch ein Sieb, um Kaffeeklümpchen zu entfernen und lasst den Kaffee aber auch die Schokolade auf Zimmertemp. auskühlen.

11) Mixt die Butter mit dem Puderzucker cremig. Fügt unter ständigem Mixen Kaffee und Schokolade hinzu.

12) Füllt die Creme in einene Spritzbeutel um und schneidet ein Loch hinein oder verwendet eine Lochtülle.

13) Legt die Hälfte der Keks-Kreise umgedreht auf ein Tablett und spritzt auf jeden Kreis einen Tupfer von der Creme. Darauf legt ihr einen zweiten Kreis und drückt diesen so flach, dass man seitlich die Creme sehen kann, aber ohne dass sie herausquillt.

14) Stellt die befüllten Kekse für mind. 30 min kühl.

Glasur:
15) Vermischt Kaffee und heißes Wasser. Gebt auch diesen Kaffee durch ein Sieb und nach und nach zum Puderzucker dazu, bis eine cremige Glasur entstanden ist.

16) Tunkt die Kekse mit der Oberseite in die Glasur, streift den Überschuss ab und legt eine Schoko-Kaffeebohne auf die Glasur drauf. Falls die Glasur im Laufe der Zeit zu fest wird oder austrocknet, gebt sie für ein paar Sekunden in die Mikrowelle oder streckt sie mit etwas warmem Wasser.

17) Stellt die Kekse wiederum kühl und verpackt sie am besten luftdicht in Metallboxen, die ihr mit Küchenrolle ausgelegt habt. 

Vorheriger Artikel„ANDERSWO“: Die erste Single von AZRA auf Bosnisch UND Deutsch
Nächster ArtikelSchwangere Frau stirbt an Corona, Baby überlebt
Fragen oder Anregungen? Wir freuen uns auf Ihr Mail an redaktion[at]kosmo.at!