Start NEWS PANORAMA Hotel Mama: Balkanesen sind wahre Nesthocker
STUDIE

Hotel Mama: Balkanesen sind wahre Nesthocker

Symbolbild (FOTO: iStockphoto)

Wenn man sich ansieht, in welchem Alter junge Menschen das Hotel Mama verlassen, sieht man, dass sich Balkanesen am spätesten vom Elternhaus trennen.

Am frühesten ziehen Schweden und Luxemburger aus. Sie ziehen durchschnittlich bereits im Alter von 18 bzw. 20 Jahren aus und werden flügge. In Österreich verlassen junge Menschen durchschnittlich mit 25 Jahren das Elternhaus.

Hotel Mama am Balkan heilig
Am längsten im Elternhaus verbleiben jedoch nicht die Italiener und Griechen, wie es das Vorurteil so schön sagt. Wie aus einer Rangliste des Eurostat hervorgeht, leben Montenegriner (33,1), Kroaten (31,8), Nordmazedonier (31,8) und Serben (31,1) am längsten bei Mama und Papa.

Interessanterweise gibt es jedoch starke Unterschied beim Geschlecht. Währen Nordmazedonier erst durchschnittlich mit 35,6 Jahren ausziehen, so ziehen Nordmazedonierinnen bereits mehr als sieben Jahre früher, genauer gesagt mit 28, aus. Die größten Spätauzieherinnen sind übrigens Montenegrinerinnen. Sie verlassen das Hotel Mama erst mit 31.

Die gesamte Statistik findet ihr auf der zweiten Seite!