Start NEWS SPORT „Ich bin Kroate und kein Bosnier“: Kicker lehnt bosnisches Nationalteam ab
FUSSBALL

„Ich bin Kroate und kein Bosnier“: Kicker lehnt bosnisches Nationalteam ab

(FOTO: Wikimedia Commons/Вячеслав Евдокимов)

Jozo Šimunović befindet sich immer noch auf der Suche nach einem neuen Klub, nachdem er sich von Celtic Glasgow trennte.

Der Fußballer Šimunović lehnte für Bosnien-Herzegowina aufzulaufen und sorgte mit einem Tweet für eine Diskussion zwischen Bosniern und Kroaten. Grund hierfür ist ein Tweet seines ehemaligen Klubs Celtic Glasgow. Der Verein veröffentlichte ein Foto von Šimunović und Filip Benković und postete zwei kroatische Fahnen dazu.

„Ist er nicht ein Bosnier?“
„Kroate. Ist Jozo nicht ein Bosnier?“, schrieb ein User unter den Tweet und schon ging es in den Kommentaren los. „Ich dachte auch, dass Šimunović ein Bosnier ist“, antwortete ein weiterer Twitter-User.

Diese Kommentare kommen nicht von ungefähr, da der heute 26-Jährige im Juli 2017 groß ankündigte, für das bosnisch-herzegowinische Nationalteam zu spielen. „Kroatien mein Heimatland, Bosnien-Herzegowina mein Ursprungsland“, kommentierte Šimunović damals. Nur ein paar Monate später entschied er sich doch dagegen.

„Jungs, ich bin kein Bosnier“
Die Kommentare unter dem Celitcs-Tweet dürften den 26-Jahrigen dennoch etwas gestört haben: „Jungs, ich habe eure Kommentare gesehen. Ich möchte euch nur sagen, dass ich kein Bosnier bin. Ich bin Kroate“, schrieb Šimunović damals.

Erfolglose Suche nach neuem Club
Seitdem Šimunović mit dem schottischen Verein gebrochen hatte, ist er nun auf der Suche nach einem neuen Klub. Dieses Vorhaben scheint sich schwieriger zu gestalten, als er sich das wohl erhofft hate. Es wurde gemunkelt, dass Trabzon und Rijeka an ihm interessiert seien, zu einem Vertrag kam es jedoch bisher nicht. Angeblich hat er sich selbst dem FC Milan angeboten. Ob das was wird, bleibt jedoch abzuwarten.