Start NEWS PANORAMA Keine „Kumovi“ mehr: Đani will von Andreana und Darko nichts mehr wissen
ESTRADA

Keine „Kumovi“ mehr: Đani will von Andreana und Darko nichts mehr wissen

(FOTOS: zVg.)

Der bekannte Balkan-Sänger Radiša Trajković Đani und seine Ehefrau wurden zu drei Monaten Hausarrest verurteilt, da sie sich der Ausgangssperre widersetzten. Nun gibt es weiteren Ärger im Estrada-Paradies.

Đani, seine Ehefrau Slađa, sein Kollege Mitar Mirić und der Fußballer Aleksandar Prijović, sowie 19 weitere Personen wurden am 3. April beim Feiern einer großen Party in einer Hotelbar in Belgrad erwischt. (KOSMO berichtete) Damit verstieß die Party-Meute gegen die Ausgangssperren, sowie das Versammlungsverbot.

Der Sänger zeigte sich sichtlich enttäuscht darüber, dass sich nur wenige Kollegen seither bei ihm meldeten. „Nachdem das alles passiert ist, haben mich nur wenige Kollegen angerufen. Ich werde mir jedoch gut merken, wer mich unterstützt hat und wer nicht“, so Đani gegenüber „Telegraf.rs“

Keine „Kumovi“ mehr

Zu seinen engsten Freunden zählten bis dato die beiden Sängerkollegen Darko Lazić und Andreana Čekić. Das Trio nannte sich gegenseitig sogar „kum“ (Taufpate/Trauzeuge), feierte oftmals riesengroße Partys und sangen vielerorts gemeinsam.

Seitdem Đani und Slađa verhaftet wurden, kam jedoch kein einziger Anruf. „Sie haben sich nicht gemeldet. Große Stars halt…“, kommentierte der Sänger.