Start NEWS PANORAMA Kroatien: Taxis legen Straßen lahm – Proteste gegen Uber in mehreren Städten...
DEMO

Kroatien: Taxis legen Straßen lahm – Proteste gegen Uber in mehreren Städten (VIDEO)

Kroatische Taxifahrer protestieren. Verkehrschaos und lange Wartezeiten sind vorprogrammiert. (Foto: screenshot)

Sie fordern schärfere Regeln gegen Dienste wie Uber. Doch weil der Staat nicht interveniert, will eine Gruppe an Taxifahrern ein Zeichen setzen.

Am Samstag werden 30.000 Fluggäste am Flughafen in Split erwartet. 35.000 sollen es am Sonntag sein. Verkehrschaos und lange Wartezeiten sind vorprogrammiert. Und pünktlich zum geschäftigsten Wochenende des Jahres ist eine kleine Gruppe an kroatischen Taxifahrern solidarisch zusammengekommen, um gegen den populären Dienst Uber zu protestieren. Kroatische Medien melden Proteste in Split und Dubrovnik.

LESEN SIE AUCH: Tourismus-Boom: Rekordsaison für Kroatien

Das Balkan-Land verzeichnet derzeit starke Zuwächse: Die Besucherzahl konnte in den ersten sechs Monaten um 22 Prozent gesteigert werden. Auch die Zahl der Übernachtungen schießt in die Höhe.

 

„Wir sind 250 bis 300 hier und wir protestieren gegen illegale Dienste wie Uber“, sagt Milivoja Topic, ein Taxist aus Split, der an dem Protest beteiligt ist. Sie haben einen großen Parkplatz am Flughafen Split besetzt. Sie wollen die Politiker endlich anregen ihre Arbeit zu erledigen. „Zwei Jahren kämpfen wir bereits gegen diese Dienste. Es geschah nichts. Wir müssen also weiterkämpfen“, ließ der Präsident der Vereinigung der Taxifahrer verlautbaren. Der Direktor des Flughafens beruhigt indes, dass es durch den Protest nicht zur Einschränkung des Betriebes kommen wird.

LESEN SIE AUCH: Kroatien hat den zweitbesten Wasserpark Europas! (VIDEO)

Istralandia – Kroatiens erster Wasserpark – wurde nun zum zweitbesten Europas gekürt.

 

In Dubrovnik sollen die Taxifahrer drastischer gehandelt haben. Sie sollen eine Straße gesperrt haben und so zu Verkehrschaos beigetragen haben.