Start NEWS POLITIK Kroatiens Staatspräsident verlässt Kriegsgedenken wegen Ustaša-Gruß (VIDEO)
VORFALL

Kroatiens Staatspräsident verlässt Kriegsgedenken wegen Ustaša-Gruß (VIDEO)

Zoran_Milanovic_Jasenovac
FOTO: Zoran Milanovic Facebook

Kroatiens Staatspräsident Zoran Milanović hat überraschend die Gedenkfeierlichkeiten zur Kriegsoperation “Bljesak” (Blitz) verlassen.

Beim 25. Gedenken an die Operation in der Ortschaft Okučani wurde der Aktion gedacht, mit der 500 Quadratkilometer des kroatischen Staatsgebietes in Ost-Slawonien wieder unter die eigene Kontrolle gebracht wruden. Milanović verließ die Feierlichkeiten nachdem er mehrere Teilnehmer sah, die auf dem T-Shirt die Ustaša-Grußformel “Za dom spremni” trugen.

“Kein Platz für Ustaša-Gruß”
“Das ist eine absichtliche Provokation. Das ist ein Missbrauch dieses Gedenkens und so lange das in diese Richtung geht, werde ich nicht daran teilnehmen”, sagte Milanović. “Ich verstehe den Premierminister, aber diese faschistischen Sprüche sollten hier keinen Platz haben”, sagte der kroatische Staatspräsident, der sich über den Vorfall auch mit dem kroatischen Regierungschef Andrej Plenković unterhielt.

Das Video findet ihr auf der nächsten Seite!

Vorheriger ArtikelLebensverändernde Fragen die sich jeder Mensch stellen sollte
Nächster ArtikelCorona-Experte der serbischen Regierung: „Kommunismus tötet Corona“
Fragen oder Anregungen? Wir freuen uns auf Ihr Mail an redaktion[at]kosmo.at!