Start NEWS Chronik Kroatische Drogen-Gang verkauft Koks in Kindergarten
SEIT JUNI 2020

Kroatische Drogen-Gang verkauft Koks in Kindergarten

(FOTOS: iStockphotos)

Eine Drogen-Gang bestehend aus zehn Männern wurde von der Polizei in Kroatien festgenommen. Offenbar sollen sie Kokain in einem Kindergarten verkauft haben.

Zahlreiche kroatische Medien – darunter „24 Sata“ – berichteten am Donnerstag darüber, wie die Polizei eine Drogen-Gang hochgingen ließ. Insgesamt zehn Männer im Alter zwischen 29 und 54 Jahren sollen über mehrere Monate hinweg Drogen hergestellt und verkauft haben. Teilweise schon seit Juni 2020. Die Arbeit soll unter den Männern aufgeteilt worden sein. Während sich die einen um die Beschaffung der Ware gekümmert haben, hatten die anderen zur Aufgabe, die Drogen abzuwiegen, zu verpacken bzw. schließlich zu verkaufen. 

Koks im Kindergarten
Das wohl schockierendste Detail an der ganzen Sache: Bei einem der Tatverdächtigen soll es sich um den Leiter eines Kindergartens in Zaprešić (bei Zagreb) handeln. Er soll einen Teil der Drogen direkt in dem Kindergarten aufbewahrt, umgepackt und sogar verkauft haben. Hierbei handelt es sich Medienberichten zufolge allerdings noch um unbestätigte Informationen. 

Verkauft wurden die Drogen laut Medien in Zaprešić und Umgebung. Laut dem Bericht der Polizei sollen die Drogenkäufe im Vorhinein telefonisch abgewickelt worden sein. Die Übergaben sollen im Kindergarten, in der unmittelbaren Nähe des selbigen sowie an anderen unauffälligen Örtlichkeiten in der Umgebung stattgefunden haben. 

6 Kilo Heroin und 1 Kilo Kokain
Bei einer Durchsuchung des Kindergartens hat die Polizei laut „24 Sata“ 34 Gramm Kokain, 1,05 Gramm Marihuana, sowie 7,59 Gramm eines Pulvers noch unbekannter chemischer Zusammensetzung gefunden. Auch eine digitale Waage war Teil des Fundes. Infolgedessen wurden auch die Unterkünfte der restlichen mutmaßlichen Drogen-Gang Mitglieder durchsucht. Dabei stellten die Beamten mehrere Utensilien zum Herstellen, Abpacken und Abwiegen der Drogen sowie große Mengen an Suchtmitteln sicher. 

Im Rahmen der Ermittlungen stellten die Beamten insgesamt mehr als sechs Kilogramm Heroin, knapp ein Kilo Kokain, ca. 2.500 MDMA-Tabletten, über zwei Kilogramm Amphetamin, sowie kleinere Mengen Marihuana und Haschisch sicher. Ebenso fanden die Beamten eine Schusswaffe.

Quellen und Links: