Start NEWS POLITIK Kurz bestätigt im TV: In diesem Fall gibt es nie wieder Lockdown
LOCKDOWN

Kurz bestätigt im TV: In diesem Fall gibt es nie wieder Lockdown

(FOTO: Screenshot Servus TV)

Nach seiner Reise nach Belgrad, wo er von Aleksandar Vučić einen Orden der Republik Serbien verliehen bekam, präsentierte sich Bundeskanzler Sebastian Kurz am Sonntagabend zu Gast bei Servus TV.

Er sprach dabei auch über die momentane Corona-Situation und äußerte sich zu Themen, die die Bevölkerung brennend interessieren, wie beispielsweise, wann und ob es wieder einen Lockdown geben wird. “Talk Spezial” Moderator Michael Fleischhacker gegenüber wollte sich der Kanzler noch nicht auf die Maßnahmen, die kommen könnten, festlegen. Allerdings ließ er schon durscheinen, dass ihm der Weg der Impfungen lieber ist, als jener von Lockdowns.

“Mir ist lieber, wir setzen auf die Impfung als wir schränken unser Leben und unsere Freiheitsrechte ein.” Dafür sei eine Impfquote von 80 Prozent der Gesamtbevölkerung notwendig. Dann würde er sich nicht vorstellen können “dass noch einmal ein Problem besteht”. Ganz in Sicherheit wiegen wollte er die Österreicher aber nicht. Man könne nicht vorhersehen, wie der Herbst oder der Winter verlaufen würden.

Abermals betonte Kurz, dass durch eine Impfung ein normales Leben möglich wird. Ich war heute bei einer Firmung mit weit über 100 Menschen, danach in einem Wirtshaus mit meiner Verwandtschaft, das gesteckt voll war. Das Leben findet wieder statt und das ist gut so. Die freiheitseinschränkenden Maßnahmen finden so nicht mehr statt und das ist gut so”, erzählte der Kanzler aus seinem Privatleben.

1-G-Regel
Auch der Gesundheitsminister Wolfgang Mückstein (Grüne) sprach sich wieder für eine 1-G-Regelung aus und zwar nicht nur bei der klassischen Nachtgastro, sondern auch bei Stehpartys wie beim Apres-Ski. Der “Krone” gegenüber sagte er: “Wir müssen die Ungeimpften schützen. Das heißt, dass Ungeimpfte in diese Risikobereiche keinen Zutritt haben sollten. Zu ihrem eigenen Schutz.”