Start News Panorama
GESCHWINDIGKEITSKONTROLLEN

Laser-Radargeräte messen die Geschwindigkeit auf Österreichs Straßen

(FOTO: iStock/ cookelma)

In Oberösterreich werden zwei ältere Radarkästen auf völlig neue Geräte umgerüstet. Die alten Geräte wurden Mitte Oktober zwischen den Ausfahrten Asten/Sankt Florian und Enns (in Richtung Wien und in Richtung Salzburg) entfernt. Die Asfinag installiert derzeit neue Laser-Radarkästen.

Der Grund für den Tausch: Die alten Geräte sind veraltet und nicht mehr auf neuestem Stand der Technik, und sie werden deshalb getauscht, wie Asfinag-Sprecher Christoph Pollinger gegenüber “Heute” erklärte.

Es werden in ganz Oberösterreich demnächst ca. 20 Geräte gegen neue Geräte mit modernster Technologie ausgetauscht. Zwei neue Radaranlagen wurden bereits auf der Pyhrnautobahn bei Ottsdorf (Bezirk Kirchdorf) installiert. Jeder Tausch kostet rund 100.000 Euro und dauert mehrere Wochen. 

Die neuen, genaueren Radargeräte sind allerdings nicht nur in Oberösterreich im Einsatz, sondern bundesweit, und es soll bereits Anzeigen gegen Schnellfahrer regnen.

Wie finden Sie den Artikel?