Start News Chronik
GEWALTEXZESS

Mann schlägt Frau krankenhausreif wegen Wahlen in Bosnien-Herzegowina

(FOTO: EPA-EFE/ FEHIM DEMIR, iStock/ Thomasaf)

Über einen 56-jährigen Schiffskapitän aus Split (Kroatien) wurde eine einmonatige Untersuchungshaft verhängt, weil er am Sonntag seine Frau mit einem Stuhl geschlagen und anschließend die Tochter geohrfeigt hat.

Laut inoffiziellen Informationen in der Zeitung “Slobodna Dalmacija”, waren die Entwicklungen bei den allgemeinen Wahlen in Bosnien und Herzegowina der unmittelbare Auslöser des gewalttätigen Wutausbruchs des Mannes, der unter starkem Alkoholeinfluss stand. Die Situation eskalierte am Sonntag gegen 17 Uhr, als der sichtlich alkoholisierte Mann seine Ehefrau wegen ihrer Herkunft zu beschimpfen began.

Der Mann wurde nach dem Gewaltausbruch verhaftet, es besteht begründeter Verdacht, dass er seit mindestens zwei Jahren seine Ehefrau und seine Tochter psychischer Gewalt ausgesetzt hat. Er soll die beiden Frauen beschimpft haben, weil die Ehefrau serbisch-bosniakische Wurzeln hat.

Um einen körperlichen Angriff des Mannes zu vermeiden, versuchte die Frau, Scherze zu machen, doch das konnte den Gewalttäter nicht stoppen. Der 110 Kilo schwere Mann nahm ein Kissen, schlug die Frau nieder und legte sich auf sie, während er ihren Kopf unter dem Kissen hielt. Er drückte die Frau an den Boden und beschimpfte sie.

Als die volljährige Tochter des Paares aus ihrem Zimmer kam, fing sie an, den Vater anzuschreien. Laut Polizeibericht hat die Tochter damit ihrer Mutter das Leben gerettet, weil diese sonst unter dem Kissen erstickt wäre. Durch das Schreien der jungen Frau gereizt, ging der Gewalttäter auf sie zu, aber die Mutter stellte sich ihm in den Weg. Daraufhin verlor der stark alkoholisierte Mann das Gleichgewicht und fiel zu Boden, heißt es in den Medien.

Die Tochter redete auf den Vater ein, um ihn zur Vernunft zu bringen, dieser fasste sie jedoch am Hals. Die Mutter zerrte an dem Mann, was diesen kurz ablenkte, doch dann gab er der Tochter einen heftigen Kinnhaken. Die Frau warf daraufhin Wasser über den Mann, dieser stolperte und verletzte sich dabei den Kopf. Daraufhin geriet der Mann richtig in Rage.

Er warf die Frau auf den Boden, schnappte einen Stuhl und schlug damit auf sie ein. Der erste Schlag traf sie am Arm, der zweite fügte ihr eine Platzwunde am Kopf zu. Die beiden Frauen schafften es irgendwie, aus der Wohnung zu fliehen und die Polizei anzurufen.

Der 56-Jährige wurde sofort festgenommen, die Frau wurde zur Wundversorgung in die Notaufnahme gefahren.

Wie finden Sie den Artikel?