Start News Sport
Teilnahme fix

Nach Verletzung: Djokovic will bei Olympia Gold holen

(FOTO: EPA-EFE/MOHAMMED BADRA)
(FOTO: EPA-EFE/MOHAMMED BADRA)

Der Tennisstar Novak Djokovic, berühmt für seine beharrlichen Erfolge auf den internationalen Courts, nimmt nach seiner Knieoperation erneut die Herausforderung Olympische Spiele an.

Das Ziel ist die Goldmedaille

Der Tennisstar, der bereits fast jede erdenkliche Auszeichnung in seiner beeindruckenden Karriere errungen hat, strebt weiterhin nach dem einen Sieg, der ihm entgangen ist: der Olympischen Goldmedaille.

Dieses Ziel ist für ihn umso bedeutungsvoller, da er sich trotz einer kürzlich erfolgten Meniskusoperation entschlossen hat, bei den bevorstehenden Spielen in Paris anzutreten. Mit 37 Jahren könnte dies seine letzte Chance sein, den einzigen noch fehlenden Titel in seiner Sammlung zu ergattern.

Herausfordernde Zeiten und eine Operation

Die vergangene Tennissaison war für Djokovic vielleicht eine der herausforderndsten seiner Karriere, nicht zuletzt aufgrund einer Verletzung am Meniskus während der French Open, die eine Operation notwendig machte.

Diese Verletzung im Achtelfinale gegen Cerundolo und die darauffolgende Operation stellten eine bedeutende Hürde dar. Diese Zwangspause führte dazu, dass er seinen Status als Nummer eins der Welt, den er an Jannik Sinner aus Italien und Carlos Alcaraz aus Spanien abtreten musste. Gemäß der Aussage des Serben sei dies OP erfolgreich verlaufen.

Rückkehr mit Ambitionen

Trotz dieser Widrigkeiten wurde Djokovics Teilnahme an den Olympischen Spielen in Paris vom Serbischen Olympischen Komitee bestätigt. Diese Teilnahme wird nicht nur seine fünfte bei den Olympischen Spielen sein, sondern auch eine Gelegenheit bieten, die Lücke in seiner beeindruckenden Liste von Erfolgen zu schließen. Neben Djokovic wird Dusan Lajovic das serbische Männerteam vervollständigen, der zum ersten Mal an den Olympischen Spielen teilnehmen wird.

Mit Teilnahmen in den Jahren 2008, 2012, 2016 und 2021, wobei die Medaille in Peking 2008 in Bronze sein bisher einziger Podiumserfolg war, ist der anstehende Wettkampf für Djokovic eine Frage der Ehre und des persönlichen Antriebs.

Nun steht Djokovic vor der Herausforderung, sich nach seiner Operation rechtzeitig für Wimbledon und die Olympischen Spiele fit zu machen.