Start NEWS PANORAMA Nationalistische Gruppe stürmt kurdische Frauen-Demo in Favoriten
WEGA-EINSATZ

Nationalistische Gruppe stürmt kurdische Frauen-Demo in Favoriten

DEMONSTRATION_WIEN_FAVORITEN_WOLFSGRUSS
(FOTO: Twitter / @Berivan_Aslan_)

Eine Demonstration kurdischer Frauen in Wien-Favoriten wurde von der türkisch-nationalistischen Gruppe „Graue Wölfe“ gestört.

Am gestrigen Mittwochabend gab es eine kurdische Frauenkundgebung im 10. Wiener Gemeindebezirk. Dabei wurde diese von der türkisch-nationalistischen Gruppe „Graue Wölfe“ gestört.

Als sich die Demonstranten in ins Ernst-Kirchweger-Haus in der Gudrunstraße, das seit 1990 von der linksautonomen Szene besetzt wird, in Sicherheit haben, hoben einige der Gruppe die Hand zum „Wolfsgruß“, einer nationalistische Geste, die in Österreich seit 1. März 2019 verboten ist.

Unter den Demonstranten soll sich laut Medienberichten auch ein Grundwehrdiener befunden haben, der in Uniform erschienen ist und eine Amtshandlung der Wiener Polizei gestört haben soll, weshalb das zuständige Bundesheer kontaktiert wurde und die Militärpolizei ausrückte.

Insgesamt sollen mindestens neun Polizeiautos und ein Hubschrauber im Einsatz gewesen sein.

Auch die WEGA kam zum Einsatz, da laut „Heute.at“ eine Massenschlägerei zwischen 30 Männern ausgebrochen ist und einen Einsatz auslöste. Laut „oe24.at“ wurde im Zuge dessen mindestens eine Person verletzt, die ins Krankenhaus eingeliefert werden musste.