Start NEWS Chronik Neue Donau: Junge (18) stirbt bei Badeunfall, immer mehr Bade-Tote
NEUE DONAU

Neue Donau: Junge (18) stirbt bei Badeunfall, immer mehr Bade-Tote

(FOTO: MA68/Berufsfeuerwehr Wien/iStock)

Am Montagabend ereignete sich erneut ein tödlicher Bade-Unfall. Ein erst 18-Jähriger ist in der Neuen Donau ertrunken.

Die Wiener Berufsfeuerwehr gab diese Details der APA bekannt. “Der Mann ist mit seinem Freund ins Wasser gegangen und dann unter gegangen”, schilderte ein Sprecher der Berufsrettung weiters die Situation, die sich in der Gegend der Brigittenauer Brücke abspielte. Laut einer Augenzeugin waren “unzählige Einsatzkräfte” der Rettung, Feuerwehr und Polizei vor Ort und suchten den jungen Mann. Zwei Zeugen riefen kurz vor 21.00 Uhr per Notruf um Hilfe. Die Einsatztaucher konnten den 18-Jährigen relativ schnell finden, doch es war zu spät um ihn zu retten. Die Reanimationsversuche blieben erfolglos.

Jeden Tag Badenotfälle
Die Nachricht kommt nur einen Tag nach der Todesmeldung von ORF-Legende Peter Elstner, der ebenso ertrank, nachdem er in der Donaustadt in die Neue Donau sprang. Zuvor gab es am Sonntag bereits einen Bade-Notfall im Gänsehäufel, bei welchem ein Hubschrauber zum Einsatz kommen musste. Ein weiterer älterer Mann starb am Sonntagabend nachdem er von einer Plattform ins Wasser gesprungen war.